Konstanze Fliedl

Konstanze Fliedl (* 7. August 1955 in Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Literaturwissenschaftlerin.

Fliedl studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theologie an der Universität Wien, promovierte über Elisabeth Langgässer und habilitierte sich 1997 mit einer Arbeit über Arthur Schnitzler. Fliedl ist seit 1998 Präsidentin der Arthur Schnitzler Gesellschaft, hat Forschungsaufenthalte in Marbach am Neckar, Cambridge, Harvard und Yale sowie zahlreiche Gastdozenturen an diversen europäischen Universitäten (unter anderem in Warschau, Berlin und Coimbra) wahrgenommen.

Seit 2002 lehrte Fliedl als Professorin an der Universität Salzburg, seit Oktober 2007 ist sie als Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien tätig. Konstanze Fliedl ist auch als Rezensentin und Jurorin, unter anderem beim Ingeborg-Bachmann-Preis, aktiv.

Auszeichnungen

Werke (Auswahl)

  • Arthur Schnitzler. Poetik der Erinnerung, Wien etc (Böhlau) 1997
  • Arthur Schnitzler. Stuttgart (Reclam) 2005
  • Lieutenant Gustl, Historisch-kritische Ausgabe, Faksimile-Ausgabe. Berlin, New York (De Gruyter) 2011, ISBN 978-3-11-022758-1.
  • Handbuch der Kunstzitate. 2 Bände: Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne. Berlin, New York (De Gruyter) 2012

Weblinks