KsOd IIIa

KsOd IIIa / ČSD 321.1
KsOd IIIa
KsOd IIIa
Nummerierung: KsOd IIIa 101–107
ČSD 321.101–107
Anzahl: KsOd: 7
ČSD: 7 (von KsOd)
Hersteller: Sigl/Wr. Neustadt
Baujahr(e): 1868–1869
Ausmusterung: bis 1928
Bauart: C n2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 13.135 mm
Länge: 7.460 mm
Höhe: 4.378 mm
Fester Radstand: 3.160 mm
Gesamtradstand: 3.160 mm
Dienstmasse: 34,0 t
Reibungsmasse: 34,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 47 km/h
Treibraddurchmesser: 1.264 mm
Steuerungsart: Stephenson
Zylinderanzahl: 2
Kesselüberdruck: 7,0 atm
Rostfläche: 1,45 m²
Verdampfungsheizfläche: 115,0 m² (wasserberührt)

Die Dampflokomotivreihe KsOd IIIa war eine Güterzug-Schlepptenderlokomotivreihe der Kaschau-Oderberger Bahn (KsOd).

Diese sieben Lokomotiven wurden 1868 (vier Stück) und 1869 (drei Stück) von Sigl in Wr. Neustadt geliefert. Sie hatten Außenrahmen, Außentriebwerk und Hallsche Kurbeln.

Bei der Verstaatlichung der KsOd 1924 kamen alle sieben Fahrzeuge zur ČSD, die ihnen die Bezeichnung 321.101–107 gab und sie bis 1928 ausmusterte.

Literatur

  •  Helmut Griebl: ČSD-Dampflokomotiven. Teil 2, Verlag Slezak, Wien 1969.
  •  Mihály Kubinszky (Hrsg.): Ungarische Lokomotiven und Triebwagen. Akadémiai Kiadó, Budapest 1975, ISBN 963-05-0125-2.
  •  Ernő Lányi et al., Közlekedési Múzeum (Hrsg.): Nagyvasúti Vontatójárművek Magyarországon. Kölekedési Dokumentációs Vállalat, Budapest 1985, ISBN 963-552-161-8.