Liste der denkmalgeschützten Objekte in Haugsdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Haugsdorf enthält die 22 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Haugsdorf, die durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes und die drei, die per Bescheid unter Schutz gestellt wurden.[1]

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Gnadenstuhl Datei hochladen Gnadenstuhl
ObjektID: 12223
Status: § 2a

Standort
KG: Augenthal
GstNr.: 1543
Über hohem Sockel steht auf einer toskanischen Säule die Figurengruppe Gnadenstuhl aus dem Jahre 1874.
Kapelle
Datei hochladen
Kapelle
ObjektID: 12249
Status: § 2a
bei Berggasse 15
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3683/11
In der Kapelle mit profiliertem Giebel und Traufgesims aus dem Ende des 19. Jahrhunderts befindet sich ein Kreuz mit Flammenaufsatz.
Brunnen
Datei hochladen
Brunnen
ObjektID: 12247
Status: § 2a
Hauptplatz
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3679/16
Das Postament des Brunnens trägt über Schalen Löwenmasken als Wasserspeier. Auf dem Postament steht eine vasentragende Nymphe.
Wohn- und Geschäftshaus
Datei hochladen
Wohn- und Geschäftshaus
ObjektID: 12244
Status: Bescheid
Hauptplatz 10
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 314
Zweigeschoßiges Eckhaus mit Walmdach, umlaufendem gekehltem Traufgesims und Doppeltoreinfahrt (linke Torhälfte vermauert). Erneuerte josephinische Plattenstilfassade, Toreinfahrt mit schulterbogigen Steingewänden.
Rolandsäule Datei hochladen Rolandsäule
ObjektID: 12245
Status: § 2a
vor Hauptplatz 12
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3683/1
Auf quadratischem Pfeiler mit Volutenkapitell aus dem Jahre 1674 über einem hohen Sockel steht die Rolandsfigur aus dem 20. Jahrhundert.
Kaiser Jubiläums Volks- und Bürgerschule
Datei hochladen
Kaiser Jubiläums Volks- und Bürgerschule
ObjektID: 12233
Status: § 2a
Hauptstraße 1
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 317
Dreigeschoßiger Schulbau aus dem Jahre 1916 mit Giebelgeschoß und Mansarddach. Die leicht risaltierende Fassade ist durch Lisenen und Putznuten gegliedert. Girlandendekor im Bereich des Giebelgeschoßes.
Kriegerdenkmal
Datei hochladen
Kriegerdenkmal
ObjektID: 12235
Status: § 2a
Laaer Straße
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3679/1
Monumentales Kriegerdenkmal nahe dem Ortszentrum an der B45 mit Christus und einer weiteren Figur als Assistenzfiguren.
Kapelle
Datei hochladen
Kapelle
ObjektID: 12271
Status: § 2a
Laaer Straße
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3683/11
Die Kapelle aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts besitzt einen Dachreiter auf ihrer Westseite und eine runde Apsis.
sogenanntes Schloss, ehemaliges Rathaus Datei hochladen sogenanntes Schloss, ehemaliges Rathaus
ObjektID: 12232
Status: Bescheid
Laaer Straße 10
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 310/1
Zweigeschoßige dreiflügelige Anlage im Kern aus dem 16./17. Jahrhundert, wurde um 1800 umgebaut. Der Straßenflügel - ein ehemaliger Schüttkasten - ist höher als die beiden Seitenflügel und hat eine reichlicher gegliederte Fassade mit Lisenen und Dreieckgiebelbekrönung der Fenster im Obergeschoß.
Pfarrhof
Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 12234
Status: § 2a
Laaer Straße 17
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 193
Der Pfarrhof mit hakenförmig angebautem Wirtschaftsteil wurde 1695 unter Einbeziehung älterer Bauteile errichtet.
Wohnhaus
Datei hochladen
Wohnhaus
ObjektID: 12230
Status: Bescheid
Laaer Straße 4
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 313
Das biedermeierliche zweigeschoßige Haus stammt aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.
Schüttkasten (herrschaftlich) Datei hochladen Schüttkasten (herrschaftlich)
ObjektID: 12231
Status: § 2a
Laaer Straße 41a
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 209/2
Dreigeschoßiger barocker Schüttkasten aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Fassade durch Lisenen gegliedert, geschwungener Giebel mit Kugelaufsätzen. Über dem Portal eine Rundbogennische mit einer Heiligenfigur.
Figurenbildstock
Datei hochladen
Figurenbildstock
ObjektID: 12265
Status: § 2a
Leopold-Leuthner-Straße
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3679/4
Die Gruppe Maria mit Kind befindet sich auf einer toskanischen Säule und ist mit 1880 bezeichnet.
Feuerwehrgebäude
Datei hochladen
Feuerwehrgebäude
ObjektID: 12236
Status: § 2a
Meierhofstraße 2
Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 206
Giebelständiger Bau mit Satteldach und Dachreiter. Fassade durch Eckputzquaderung und Putzrahmungen der Fenster und Portale gegliedert. An der Giebelseite zwei Einfahrtstore und ein mittiges Mannportal, im Giebelbereich drei querovale Oculi.
katholische Pfarrkirche heilige Petrus und Paulus Datei hochladen katholische Pfarrkirche heilige Petrus und Paulus
ObjektID: 12240
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 309
Gotischer Bau aus dem 14. Jahrhundert, wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts zu einer spätgotischen dreischiffigen Kirche umgebaut. Südturm aus dem Jahre 1697 mit Rundbogenfenstern im Schallgeschoß und Spitzhelm.
Kaiser-Franz-Joseph-Denkmal
Datei hochladen
Kaiser-Franz-Joseph-Denkmal
ObjektID: 12250
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 2214
Die gußeiserne Figur Kaiser Franz Josephs I. stammt von den Eisenwerken Komoran und stammt aus dem Jahr 1908. Sie steht im Kaiserpark bei der Leopold-Leuthner-Straße.
Wegkapelle
Datei hochladen
Wegkapelle
ObjektID: 12251
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 2136/1
Die übergiebelte Nischenkapelle mit kräftigem Gesims stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Darin befindet sich eine Statue des heiligen Antonius.
Kruzifix
Datei hochladen
Kruzifix
ObjektID: 12252
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3875/3
Auf abgefastem Pfeiler, der mit 1742 (an der Rückseite mit 1621) bezeichnet ist, steht das Kruzifix. Darunter eine trauernde Frauenfigur (Maria Magdalena oder Mater Dolorosa).
Figurenbildstock heiliger Johannes Nepomuk
Datei hochladen
Figurenbildstock heiliger Johannes Nepomuk
ObjektID: 12254
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 4230
Die Figur des hl. Johannes Nepomuk steht auf einem mit 1730 bezeichneten Sockel.
Mariensäule
Datei hochladen
Mariensäule
ObjektID: 12246
Status: § 2a

Standort
KG: Haugsdorf
GstNr.: 3679/11
Auf hohem Sockel mit gestuftem Unterbau ruht eine toskanische Säule mit der Figur der Maria Immaculata aus dem Jahre 1792. Die Mariensäule ist von einer Ketteneinfassung umgeben.
ehemalige Pfarrkirche heilige Maria
Datei hochladen
ehemalige Pfarrkirche heilige Maria
ObjektID: 12211
Status: § 2a
Jetzelsdorf 13a
Standort
KG: Jetzelsdorf
GstNr.: 1
Die ehemalige Pfarrkirche wurde 1786 erbaut und 1976, nach der Fertigstellung der neuen Kirche, entweiht. Als Weinkirche Jetzelsdorf dient sie heute als Vinothek.
Johannes-Nepomuk-Kapelle
Datei hochladen
Johannes-Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 12210
Status: § 2a

Standort
KG: Jetzelsdorf
GstNr.: 1885
Aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts stammender halbrunder Bau mit toskanischen Säulen unter einem geschwungenen Giebel. In der Rundnische Sockel mit der Figur des Johannes Nepomuk.
Figur heiliger Sebastian
Datei hochladen
Figur heiliger Sebastian
ObjektID: 12219
Status: § 2a

Standort
KG: Jetzelsdorf
GstNr.: 24/4
Die Figur des heiligen Sebastian stammt aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.
Gnadenstuhl Datei hochladen Gnadenstuhl
ObjektID: 12220
Status: § 2a

Standort
KG: Jetzelsdorf
GstNr.: 24/4
Die Figurengruppe Gnadenstuhl aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde vermutlich anlässlich des Straßenneubaus der B303 an ihren heutigen Standort an der Kirchenmauer gebracht.
Ereignisdenkmal Datei hochladen Ereignisdenkmal
ObjektID: 12221
Status: § 2a

Standort
KG: Jetzelsdorf
GstNr.: 1393/4
Denkmal aus dem Jahre 1850 anlässlich der Straßeneröffnung nach Znaim.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[2] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. a b Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.

Literatur

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing