Mechthild Podzeit-Lütjen

Mechthild Podzeit-Lütjen (* 1955 in Bremen) ist eine deutsch-österreichische Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Mechthild Podzeit-Lütjen verbrachte ihre Jugend in der französischsprachigen Schweiz und lebt in Wien. An der Wiener Universität studierte sie Germanistik. Sie schreibt Lyrik und Prosa sowie Rezensionen für die Zeitungen Die Furche und Der Standard. Sie ist Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung, der IG Autorinnen Autoren, des Österreichischen Schriftstellerverbandes und anderer Schriftstellervereinigungen in Österreich, Liechtenstein und Deutschland (Die Kogge).

Publikationen

Literarische Werke

Herausgeberschaft, Bearbeitungen

Mechthild Podzeit-Lütjen (Hgin.) Mit Texten von Balaka, Fritsch, Käfer, Körtner, Mayröcker, Lütjen- Podzeit, Schwendter u.a. Vorwort von Stephan Becker. Fotos der Semmelweis Klinik Wien, Aussen- und Innenaufnahmen, von Tirza Podzeit. Cover von Streitler- Kastberger.

Erstveröffentlichung 12 2012 | 216 Seiten | Einband Softcover [A5] edition art science ISBN 978-3-902864-14-7 | Preis EUR 16,00

Preise und Auszeichnungen

  • 2007 Reisestipendium der österreichischen Bundesregierung
  • 2006 FeuilletonPreis der Landwirtschaftskammer Tirol
  • 2006 Feile Filiochta, 3rd Prize of the International Poetry Competition - German Language, Dublin
  • 2004 Short Story Award, Berlin
  • 2003 Feldkircher Lyrikpreis (4. Rang)
  • 2002 Arbeitsstipendium für Dramaturgie, Nenzing
  • 2002 Arbeitsstipendium der österreichischen Bundesregierung
  • 2001 Reisestipendium der österreichischen Bundesregierung
  • 2000 Semmering-Preis Dichter & Denker
  • 2000 Europa-Festival-Preis
  • 1999 Poetry Slam des Verlag Droschl
  • 1999 Restituta Wettbewerb der Erzdiözese Wien

Einzelnachweise

  1. Fittiche für Tirza
  2. Besprechnung von Allegorien des Blicks
  3. Besprechnung zu Tollkirschenfee von Sidonia Binder
  4. Besprechung Dünen. Wächten: Brandungsgedichte von R. Schulak in ZW Nr. 1-2/2005, S. 88, Besprechung von Sidoni Binder (PDF), Besprechung der spanischen Übersetzung von Wolfgang Ratz
  5. Rezension BEInAHE von Erika Wurzenrainer auf dum.at

Weblinks