Mieze Medusa

Mieze Medusa & Tenderboy (Donauinselfest 2008)

Mieze Medusa (eigentlich Doris Mitterbacher; * 1975 in Schwetzingen, Deutschland) ist eine österreichische Autorin, Slammerin, Rapperin und Herausgeberin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Mieze Medusa lebte in Innsbruck, Linz, London und Wien. Sie zählt zu den fixen Größen in der österreichischen Hip-Hop- und Poetry-Slam-Szene, organisiert den monatlichen Poetry Slam „textstrom“ und ist als Herausgeberin von Slam-Anthologien tätig. 2002 gewann sie mit ihrem Text "MussJa AllesInklusive Sein" den FM4 Wortlaut Literaturwettbewerb und im Jahr 2007 mit "Nicht meine Revolution" den FM4 Protestsongcontest. 2008 erschien ihr erster Roman "Freischnorcheln" im Milena Verlag. Gemeinsam mit Markus Köhle und Nadja Bucher ist sie Teil der Wiener Lesebühne "Dogma Chronik Arschtritt", außerdem schreibt sie für das Wiener Gratismagazin "The Gap".

Einzelpublikationen

  • Mia Messer, Milena (2012)
  • Doppelter Textpresso, Milena (2009) (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • Freischnorcheln, Milena (2008)
  • Sprechknoten. Spoken Word, Performance und Slam Poetry, Sisyphus Verlag (2007) (gemeinsam mit Markus Köhle)

Herausgeberin

  • Mundpropaganda, Milena (2011) (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • How I fucked Jamal, Milena (2010) (gemeinsam mit Cornelia Travnicek)
  • Liebe lieber lauter, Aramo (2007), (gemeinsam mit Markus Köhle)
  • textstrom, Aramo (2005) (gemeinsam mit Diana Köhle)

Musik

  • tauwetter, !records/trost (2009) auf CD/Vinyl/MP3 (gemeinsam mit Tenderboy und DJ Smi)
  • antarktis, !records/trost (2006) auf CD/Vinyl (gemeinsam mit Tenderboy und DJ Smi)
  • basslast alltag meets the unfunk side of hiphop, !records/goalgetter (2004) auf Vinyl (gemeinsam mit Tenderboy)

Weblinks