NStB – Kulm und Bilin

NStB – Kulm und Bilin / StEG I 348–349 / StEG II 201–202
Nummerierung: NStB 97–98
StEG I 348–349
StEG IIIf 201–202
Anzahl: 2
Hersteller: Kessler/Karlsruhe
Baujahr(e): 1850
Ausmusterung: StEG: 1873–1874
Bauart: 2'B n2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Gesamtradstand: 3.350 mm
Treibraddurchmesser: 1.264 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 408 mm
Kolbenhub: 560 mm

Die NStB – Kulm und Bilin waren Dampflokomotiven der k.k. Nördlichen Staatsbahn (NStB) Österreich-Ungarns.

Die beiden Lokomotiven wurden von Kessler in Karlsruhe 1850 geliefert. Sie bekamen die Namen KULM und BILIN sowie die Betriebsnummern 97–98.

Als 1855 die NStB an die Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG) verkauft wurde, erhielten die Maschinen zunächst die Betriebsnummern 348–349. Ab 1873 bekamen die Maschinen die Reihenbezeichnung IIIf und die Nummern 201–202. Die StEG musterte die Loks aber bereits 1873–1874 aus.

Literatur

  •  Max Mayer: Lokomotiven, Wagen und Bergbahnen – Geschichtliche Entwicklung in der Maschinenfabrik Eßlingen seit dem Jahre 1846. VDI-Verlag, Berlin 1924.
  •  Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich. Verlag Slezak, Wien 1979, ISBN 3-900134-41-3.