Rauhkopf (Venedigergruppe)

Rauhkopf
Rauhkopf von Süden, von der Bonn-Matreier Hütte, rechts die Kälberscharte

Rauhkopf von Süden, von der Bonn-Matreier Hütte, rechts die Kälberscharte

Höhe 3070 m ü. A.
Lage Osttirol, Österreich
Gebirge Hohe Tauern, Venedigergruppe
Dominanz 0,75 km → Sailkopf
Geographische Lage 47° 2.7333333333331′ 44″ N, 12° 25.716666666667′ 43″ O47.04555555555612.4286111111113070Koordinaten: 47° 2.7333333333331′ 44″ N, 12° 25.716666666667′ 43″ O
Rauhkopf (Venedigergruppe) (Tirol)
Rauhkopf (Venedigergruppe)
Normalweg Von der Bonn-Matreier Hütte über Kälberscharte und Südostgrat

Der Rauhkopf, auch Raukopf[1], (3070 m ü. A.) ist ein Berg in der Venedigergruppe der Hohen Tauern in Österreich. Der Gipfel befindet sich weniger als einen Kilometer nördlich der Bonn-Matreier Hütte (2750 m ü. A.) und ist von dort neben dem Sailkopf (3209 m ü. A.) eines der recht leicht erreichbaren Gipfelziele.

Anstieg

Der Anstiegsweg führt von der Bonn-Matreier Hütte zunächst auf dem Venediger-Höhenweg ostwärts zur Kälberscharte. Von dort geht es in einem steilen Steig in einer erdigen Schuttrinne hinauf auf den Südostrücken und über diesen zunächst unschwierig bis kurz vor den Gipfel. Die letzten Meter zum Gipfel verlangen bei leichter Blockkletterei (Schwierigkeit II- nach UIAA) [2] Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Von der Hütte ist der Gipfel in etwa einer Stunde zu erreichen.

Literatur und Karte

  • Georg Zlöbl: Die Dreitausender Osttirols im Nationalpark Hohe Tauern. Verlag Grafik Zloebl, Lienz-Tristach 2005, ISBN 3-200-00428-2
  • Alpenvereinskarte Blatt 36, 1:25.000, Venedigergruppe, ISBN 3-928777-49-1

Einzelnachweise

  1. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
  2.  Willi End: Venedigergruppe. Alpenvereinsführer. 5. Auflage. Bergverlag Rother, München 2006, S. 232.