Renate Aichinger

Renate Aichinger (* 28. November 1976 in Salzburg) ist eine österreichische Schriftstellerin und Theaterregisseurin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Renate Aichinger studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Zum Abschluss schreibt sie ihre Diplomarbeit über Robert Musils Lesedrama „Die Schwärmer“. Bereits während des Studiums arbeitet sie an verschiedenen kleinen Wiener Theatern. Es folgen Engagements als Dramaturgin und Regisseurin an unterschiedliche Theater, darunter Junges Schauspielhaus Zürich, Stadttheater Gießen und Vorarlberger Landestheater. Seit 2009 arbeitet sie an der Jungen Burg Wien, wo sie u. a. mit dem TheaterClub Wiener Brut jährlich ein Stück erarbeitet. Ab der Spielzeit 2012/13 leitet sie zusätzlich das Bürgertheater am Landestheater Niederösterreich.[1]

Aichinger schrieb mehrere Theaterstücke, darunter das Auftragswerk „Auf die Plätze, fertig, arbeitslos“ (2009, ARGEkultur). Zwei ihrer Stücke wurden für den Retzhofer Dramapreis nominiert: „WWW.COM“ (2003)[2] sowie „Rosa Rossi sucht das Morgen“ (2011).[1] 2012 ist ihr Debutbuch WELT.ALL.TAG in der Edition Laurin erschienen.

Aichinger lebt und arbeitet in Wien.

Publikationen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Renate Aichinger landestheater.net, abgerufen am 21. August 2012.
  2. Renate Aichinger gleichzeit.at, abgerufen am 21. August 2012.