Schlosserbuben

Schlosserbuben sind eine in der Österreichischen Küche bekannte warme Mehlspeise mit Zwetschken.

Inhaltsverzeichnis

Zubereitung

Dörrzwetschken werden mit Rotwein und Gewürznelken aufgekocht und abgekühlt. Die Steine ersetzt man durch geschälte Mandeln. Die gefüllten Früchte werden mit Hilfe einer Gabel durch den Weinteig gezogen und die Schlosserbuben in heißem Fett goldbraun gebacken. Danach lässt man sie auf Küchenkrepp abtropfen und wälzt sie vor dem Servieren in einer Mischung von Staubzucker und geriebener Schokolade. Dazu kann man Vanillesauce reichen.

Wissenswertes

Bei einer Umfrage wurde festgestellt, dass fast 50 % der befragten 316 Österreicher den Begriff Schlosserbuben kennen.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Umfrage nach Bekanntheit des Wortes Schlosserbuben

Quellen