Thomas Weissenberger



Thomas Weissenberger
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Mai 1971
Geburtsort Österreich
Größe 173 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–1990 FC Hard
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1990–1992
1992–1993
1993–1996
1997
1997–1999
1999
2000
2000–2001
2001–2003
2004
2005–2006
2006–2008
SV Spittal/Drau
1. FC Nürnberg
LASK Linz
FC Admira Wacker Mödling
SC Austria Lustenau
First Vienna FC 1894
DSV Leoben
SV Spittal/Drau
SAK Klagenfurt
WSG Radenthein
ASKÖ Fürnitz
SV Rothenthurn
58 0(7)
15 0(0)
59 (22)
12 0(1)
17 0(1)
0
3 0(0)
0
0
0
0
0
Nationalmannschaft
1994 Österreich 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Thomas Weissenberger (* 28. Mai 1971) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballnationalspieler. Er spielte zuletzt beim Verein SV Rothenthurn, wo er im Juli 2008 seine aktive Karriere beendete. Thomas Weissenberger stammt aus einer Fußballerfamilie; auch seine Brüder Markus und Philipp waren als Profifußballer aktiv.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Als Spieler

Thomas Weissenberger begann seine Karriere im Juni 1979 als Jugendspieler beim FC Hard. Er spielte 11 Jahre bei FC Hard, ehe er 1990 zum SV Spittal/Drau wechselte. Für diesen Verein spielte er zwei Jahre und wechselte dann zum deutschen Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Sein erstes Spiel für den 1. FC Nürnberg spielte er gegen den VfB Stuttgart, welches mit 0:3 verloren wurde.[1] Insgesamt spielte Thomas Weissenberger für den 1. FC Nürnberg 15 Mal. Nach nur einem Jahr in der Bundesliga wechselte er 1993 wieder zurück in die österreichische zweite Liga zum LASK Linz, mit dem er im Sommer 1994 in die Bundesliga aufstieg. Insgesamt bestritt er 59 Ligaspiele für den LASK Linz und schoss 22 Tore. 1996 bestritt er mit dem LASK Linz 2 Spiele im Intertoto-Cup.[2] Im Januar 1997 wechselte er zum FC Admira Wacker Mödling, für welchen er in der Rückrunde 1996/97 zwölf Spiele bestritt und ein Tor schoss. Ab der Saison 1997/98 spielte Thomas Weissenberger für den SC Austria Lustenau. Für diesen Verein spielte er bis 1999 in 17 Spielen und schoss ein Tor. Mit Beginn der Saison 1999/2000 wechselte er zum First Vienna FC 1894 und kurz darauf zu DSV Leoben. Danach spielte er, bis er 2008 (1. Juli 2008) seine aktive Karriere beendete, bei den Vereinen SV Spittal/Drau, SAK Klagenfurt, WSG Radenthein, ASKÖ Fürnitz und SV Rothenthurn.

Nationalmannschaft

In der österreichischen Nationalmannschaft spielte Thomas Weissenberger am 20. April 1994 unter dem damaligen Nationaltrainer Herbert Prohaska gegen Schottland. Dies war sein einziger Einsatz im A-Nationalteam. Er wurde in der 62. Spielminute für Toni Polster eingewechselt. Dieses Länderspiel wurde mit 1:2 verloren, wobei das einzige Tor für Österreich Adolf Hütter in der 13. Spielminute erzielte.[3] Thomas Weissenberger schaffte den Sprung ins Nationalteam aus der zweiten österreichischen Fußballiga.[4]

Nr. Datum Ort Gegner Ergebnis Spiel Einsatzminuten
1. 20. April 1994 Wien Schottland 1:2 Länderspiel 28′
Dieser Artikel befindet sich derzeit im Review-Prozess
QSicon in Arbeit.svg Dieser Artikel befindet sich derzeit im Review-Prozess. Sag dort deine Meinung zum Artikel und hilf mit, ihn zu verbessern!

Weblinks

Einzelnachweise

  1. transfermarkt.at:Transfermarkt (Abgerufen am 10. Dezember 2012)
  2. soccerdatabase.eu:Soccerdatabase (Abgerufen am 10. Dezember 2012)
  3. austriasoccer.at:Länderspiele (Abgerufen am 10. Dezember 2012)
  4. nachrichten.at:Länderspiele (Abgerufen am 17. Jänner 2013)