Waxeneck

Waxeneck

BWf1

Höhe 796 m ü. A.
Lage Niederösterreich
Gebirge Gutensteiner Alpen
Geographische Lage 47° 56′ 17″ N, 16° 1′ 43″ O47.93805555555616.028611111111796Koordinaten: 47° 56′ 17″ N, 16° 1′ 43″ O
Waxeneck (Niederösterreich)
Waxeneck
Normalweg Wanderung

Das Waxeneck, eigentlich kein ausgeprägter Berg, vielmehr ein Höhenzug, dessen höchster Punkt auf 796 m liegt, befindet sich im südlichen Niederösterreich im Bezirk Baden, westlich der Stadt Berndorf auf dem Gebiet der Gemeinde Pottenstein.

Südlich wird es durch den Geyersattel zur Hohen Mandling abgegrenzt. Hier entspringt der Veitsauer Bach, der über Grillenberg in die Triesting abfließt. Westlich bildet der Hals, ein Gebirgspass, die Grenze zu der Erhöhung Auf der Wurzen. Östlich senkt sich das Waxeneck zu den Vororten Berndorfs ab.

Die von Wegen durchkreuzte Gegend ist bei Wanderern und Jägern sehr beliebt. Nahe dem südwestlichen Ende des langen Höhenzugs steht das Waxeneckhaus, eine Schutzhütte mit Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeit; auf der Ostseite befindet sich die Hallourhöhle.

Entstehung des Namens

Nach Heinz Pohl bezeichnet die ungeschlechtliche Endung -eck eine „Spitze; vorspringende Höhe, Berg- oder Hügelkante“.[1]

Wege

Das Waxeneck ist auf den folgenden Wegen erreichbar:

  • Von Pottenstein erschließt sich das Waxeneck über Grabenweg sowie einen am Höhenzug oberhalb verlaufenden Weg.
  • Von Grillenberg, Gemeinde Hernstein aus kann ein Forstweg durch die Siedlung Steinhof und Pöllau genommen werden. Dieser Weg gehört auch zur sogenannten Steinwandklamm-Strecke[2], einer offiziellen Mountainbike-Strecke.
  • Von Weissenbach aus kann nach der Siedlung Am Brand zwischen der oben beschriebenen Route über Grabenweg und dem Wanderweg 201 über das Rote Kreuz und den Hals entschieden werden.
  • Von Süden her gelangt man über den Geyersattel den Wanderweg 201 hinauf zum Waxeneck.

Einzelnachweise

  1. Bergnamen nach Heinz Pohl
  2. Mountainbike-Strecke Steinwaldklamm