Werkschulheim

Werkschulheim (WSH)
Schulart
Staat Österreich
Schultyp (allgemein) kombinierte allgemein- und berufsbildende Schule
ISCED-Ebene 4A
Klassifikation (national) Allgemein bildende Schule/Allgemein bildende höhere Schule/Realgymnasium (133.1/2)[1]
Schulträger Privat
Dauer 9 Jahre
Stufen: 4.–13. Schulstufe, 1.–9. Klasse,
Regelalter 10–19
Schulabschluss Reife- und Diplomprüfung
Anzahl 2 (2011/12) 
unterstufe nach allgemeinem Lehrplan AHS-Unterstufe

Das Werkschulheim ist eine kombinierte allgemein- und berufsbildende höhere Schulform in Österreich.

Die Schulform ist eine Sonderform des Realgymnasiums,[1] bietet aber zusätzlich eine technische Berufsausbildung vergleichbar einer HTL an. Sie hat daher ein zusätzliches 13. Schuljahr (9. Klasse). Sie schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab, also mit Matura und „Gesellenbrief“ mit Gewerbeberechtigung.

Es gibt die Schulform in Österreich nur zwei mal:

Einzelnachweise

  1. a b Österreichische Schulformensystematik, Stand 2011/12
  2. Evangelisches Gymnasium und Werkschulheim mit Öffentlichkeitsrecht