Windacher Daunkogel

Windacher Daunkogel
Windacher Daunkogel von Westen, rechts davon die Warenkarscharte, ganz rechts die Warenkarseitenspitze

Windacher Daunkogel von Westen, rechts davon die Warenkarscharte, ganz rechts die Warenkarseitenspitze

Höhe 3351 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Stubaier Alpen
Geographische Lage 46° 59′ 14″ N, 11° 4′ 52″ O46.98722222222211.0811111111113351Koordinaten: 46° 59′ 14″ N, 11° 4′ 52″ O
Windacher Daunkogel (Tirol)
Windacher Daunkogel
Erstbesteigung 1876 durch H. Buchner und Fr. Jenewein

Der Windacher Daunkogel (3351 m ü. A.) ist der westlichste Gipfel im eigentlichen Hauptkamm der Stubaier Alpen in Tirol. An diesem Gipfel verzweigt sich der Kamm nach Süden zur Warenkarseitenspitze und nach Nordwesten mit dem Sulztalkamm. Im Norden des Gipfels erstreckt sich der Sultztalferner.

Anstiege

Der kürzeste Anstieg führt in ungefähr 1½ Stunden von der Hochstubaihütte über den Warenkarferner zur Warenkarscharte und den Südwestgrat. Allerdings weist der Warenkarferner seit einigen Jahren oftmals problematische Spalten auf. Eine andere Möglichkeit von der Hochstubaihütte ist die Überschreitung der Warenkarseitenspitze, wodurch man gletscherfrei zur Warenkarscharte gelangen kann. Der einfachste Weg zur Warenkarseitenspitze führt dabei über den Südwestgrat. Beide Anstiege weisen Kletterschwierigkeiten des I. Schwierigkeitsgrads auf.

Literatur und Karte