Xpress (Zeitschrift)

Der Xpress ist eine österreichische Jugendzeitschrift. Er erscheint monatlich und behandelt die klassischen Themen von Jugendmagazinen, wie etwa Chart-Musik, Film- und Star-Berichterstattung und Liebe.

Die Zeitung wurde im Jahr 1968 in Salzburg als Rennbahn-Express gegründet. Der Name stammt von der Salzburger Rennbahnsiedlung, in der die jungen Gründer Karl Vilsecker,Wolfgang Fellner und sein Bruder Helmuth wohnten und produzierten. Karl war bei der Gründung 15 Jahre alt, Wolfgang 14 und Helmuth 12. Sie gründeten die Zeitschrift als handgeschriebene Schülerzeitung in einem Salzburger Gymnasium. Der Rennbahn-Express entwickelte sich bald salzburgweit zu einer Konkurrenz für die vergleichbare deutsche Zeitschrift BRAVO, wurde an viele Schulen im Bundesland geliefert und nach einigen Jahren in ganz Österreich gelesen. Wolfgang Fellner und sein Bruder gingen nach Wien und produzierten den Rennbahn-Express von dort aus weiter.

1983 gründeten die beiden das Politmagazin Basta und später die Magazine NEWS, TV-Media, Format, e-media und woman. (Die Tageszeitung Österreich ist eine aktuelle Gründung Wolfgang Fellners)

1984 verkauften die Brüder den Rennbahn-Express an den Tageszeitungsverlag Kurier. Seit 2000 gehörte das Magazin zum ORAC-Verlag, der die Zeitung in Xpress (bis 2005 Rennbahn-XPRESS) umbenannte und später mit Fellners Unternehmen, dem NEWS-Verlag, fusionierte.

Der Xpress erscheint noch immer im NEWS-Verlag, wobei sich Fellner aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat und im Juli 2006 von den übrigen Gesellschaftern WAZ, Gruner und Jahr und Raiffeisen aus dem Gesellschafterbeirat gedrängt wurde.

Weder die Österreichische Media-Analyse noch die Österreichische Auflagenkontrolle erfasst den Xpress. Die Reichweitenstudie CAWI Print des Meinungsforschungsinstitutes Fessel-GfK weist 2011 in Österreich eine Reichweite von 1,8 Prozent aus. [1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. CAWI Print 2011 - Ergebnisse. GfK Austria GmbH Abgerufen am 24. September 2012.