Zopforden

Herzog Albrecht III. im Ornat des Zopfordens

Der Zopforden, auch als Orden vom Zopf oder Von der Locke[1] bezeichnet, war ein kurzlebiger österreichischer Ritterorden, den Herzog Albrecht III. in der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts gründete.

Er gehörte gemeinsam mit dem Salamander-Orden[2], dem Adler-Orden und dem Orden Albrecht VI. zu den mehrfach vergeblichen Versuchen, einen habsburgischen Orden zu etablieren. Sie sind als Vorstufe zum Orden vom Goldenen Vlies anzusehen. Der Autobiographie des schwäbischen Ritters Georg von Ehingen zufolge, ging der Ordensgründung eine Begebenheit voraus, die jedoch mangels urkundlicher Nachrichten historisch als nicht verifiziert gilt: Herzog Albrecht III. wurde von einer Dame ihr Zopf geschenkt. Ihr zur Ehre gründete er daraufhin den Ritterorden mit den Zopf als Ordenszeichen. Die Identifizierung dieser Dame mit Beatrix von Zollern, von 1375 bis zu dessen Tode die zweite Frau Albrechts, wäre denkbar. Der Bericht von Ehingens würde eine Gründung vor das Jahr 1388 nahelegen, was jedoch nicht belegbar ist. Als sicher gilt jedoch das der Orden mit dem Tod seines Gründers unterging. Das einzige noch erhaltene Ordensabzeichen befindet sich im Museum im Palais des Universalmuseums Joanneum in Graz.[3]

Der Zopforden bestand aus einem geflochtenem Zopf, der als Ring um ein eingelegtes Wappen gebogen war. Das Wappen zeigte eine Montfortsche Kirchenfahne. Ein weiteres Wappen zeigte diesen Orden im Oberwappen, verkettet mit dem Wappenhelm und in der Ringmitte eine Ente. Alles über dem österreichischen Balkenwappen[2].

Literatur

  1. Die Chronik Österreichs, Walter Kleindel , 1989, Original von University of Michigan , digitalisiert am 12. Febr. 2007, ISBN 3883790273
  2. a b Das große Buch der Wappenkunst, Walter Leonhard, Verlag Georg D.W. Callway, München 1978 ISBN 3-7667-0335-8
  3. Formen der Herrschaftsrepräsentation und Selbstdarstellung habsburgischer Fürsten im Spätmittelalter, Eva Bruckner, Dissertation, Universität Wien, 2009
  • Das älteste Luzerner Stadtwappen mit dem Orden vom Salamander, am Rhyn, Luzern 1938

Weblinks

 Commons: Zopforden – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien