unbekannter Gast

Wulfenie#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Wulfenie (Wulfenia carinthiaca)#

Familie
Ehrenpreisgewächse (Veronicaceae)
Gattung
Wulfenien (Wulfenia)
Andere Namen
Kuhtritt, Kühtritt, "Blaue Blume Kärntens"
Beschreibung
30 bis 40, selten bis 50cm hohe, ausdauernde Rosettenpflanze. Die Blätter sind ungeteilt. Die Rosettenblätter sind umgekehrt-eiförmig, 15 bis 20cm lang, gekerbt, glänzend und fast kahl, sie überwintern. Am Stängel befinden sich wechselständige Schuppenblätter. Die Blattstiele und die Blattmittelrippen sind behaart. Die Früchte sind vielsamige Kapseln. Die Blüten stehen dicht. Die Krone ist blauviolett und 12 bis 15mm lang.
Blütezeit
Juli.
Vorkommen
Die Wulfenie kommt nur auf dem Gartnerkofel in den Karnischen Alpen vor. Ihr Areal umfasst 10 km². Auf österreichischer Seite wächst sie auf der Garnitzenalm, der Kühwegeralm und der Watschigeralm, auf italienischer Seite auf der Auernigalm und der Zirkelalm.
Standort
Hochstaudenfluren und Weiderasen besonders in der subalpinen Höhenstufe, auf neutral bis schwach sauren Böden. Vorwiegend zwischen 1300 und 2000m, steigt aber auch bis 1000m herab. An schattigen Standorten wie in Grünerlengebüschen kommt sie nicht zur Blüte.
Sonstiges
In ihrem Areal ist sie nicht selten. Da das Verbreitungsgebiet sehr klein ist, gilt sie als gefährdet und ist in Kärnten vollkommen geschützt. Die Art ist nach Franz Xaver Freiherr von Wulfen benannt, der sie 1779 auf dem Gartnerkofel in Kärnten entdeckte.

--> Sonderbriefmarke

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler