DamavandDer höchste Berg Irans

Bucheinband

Bucheinband von 'Damavand'
Bucheinband von 'Damavand - Der höchste Berg Irans' jetzt im Buch lesen

Lesen

Metadaten und Beschreibung

Titel
Damavand
Untertitel
Der höchste Berg Irans
Autoren
Karl Gratzl
Robert Kostka
Verlag
Weishaupt Verlag
Ort
Gnas
Datum
2001
Sprache
deutsch
Abmessungen
22.0 x 28.5 cm
Seiten
198
Kategorie
Geographie, Land und Leute

Lesen

Inhaltsverzeichnis

  1. Zum Geleit (Dr. Helmut Slaby) 9
  2. Einleitung (Dr. Karl Gratzl und Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 10
  3. Zur Schreibung der Orts- und Personennamen (Dr. Karl Gratzl) 12
  4. Von Wind umtost – von Rauch umwölkt (Dr. Karl Gratzl) 13
  5. Die Namen des Berges Damavand 13
  6. Zur Geologie des Alborz/Damavand (Dr. Herfried Gamerith) 19
    1. Einleitung 19
    2. Die Gesteine der Alborz-Geosynklinale 20
    3. Die Geosynklinale 20
    4. Das Basement 20
    5. 1. Sedimentationszyklus (Oberes Präkambrium – Oberes Kambrium) 20
    6. 2. Sedimentationszyklus (Oberdevon – Trias) 22
    7. 3. Sedimentationszyklus (Obere Trias – Obere Kreide) 23
    8. Der geosynklinale Vulkanismus 23
    9. Die Orogenese/Auffaltung des Alborz 24
    10. Sedimentation und Vulkanismus im Tertiär 24
    11. Vulkanismus im Quartär/Damavand 25
    12. Die tektonischen Verhältnisse 25
    13. Geothermie 25
  7. Über Vulkanismus, Seespiegelschwankungen und Erdbeben (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 28
    1. Plattentektonik als Ursache für Gebirgsbildung und Vulkanismus 28
    2. Spiegelschwankungen des Kaspischen Sees 29
    3. Die tausendjährige Geschichte der Erdbeben in Nordpersien 31
  8. Die Barriere des Alborz (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 34
    1. Zur physischen Geographie der Gebirgskette 34
    2. Die administrative Gliederung 34
    3. Der Zentrale Alborz 36
    4. Das gebirgsüberquerende Reisen 37
    5. Forschungsinteressen 39
    6. Zur aktuellen Landnutzung 42
  9. Klimatische Verhältnisse im Bereich des Damavand/Alborz (Univ.-Prof. Dr. Reinhold Lazar) 45
    1. Einleitung und Problemstellung 45
    2. Lage des Untersuchungsgebietes 45
    3. Grundlagen 45
    4. Klimafaktoren und allgemeine klimatische Bedingungen 45
    5. Klimatischer Überblick 47
    6. Klimatische Detailbeschreibung für den Damavand 49
    7. Erläuterungen zur Klimakarte 54
    8. Witterungsverhältnisse am Damavand 56
    9. Zusammenfassung 58
  10. Die Pflanzenwelt am Damavand (Univ.-Prof. Dr. Franz Wolkinger) 59
    1. Allgemeines 59
    2. Botanische Erforschung des Damavand 59
    3. Zu den Pflanzennamen 61
    4. Artenvielfalt, pflanzengeographische Beziehungen und Lebensformen 62
    5. Gemeinsame Arten 63
    6. Endemiten 64
    7. Lebensformen 64
    8. Von der Küste des Kaspischen Meeres zum Damavandgipfel 65
    9. Temperatur und Niederschläge 65
    10. Die kaspische oder hyrkanische Vegetation 66
    11. Die Küsten-Vegetation und der Kaspische Tieflandswald 66
    12. Der Kaspische Bergwald und die Baumgrenze 70
    13. Wacholder-Steppenreste und die Hochgebirgsregion 71
    14. Die Grazer Expedition 2000 75
  11. Vermessung und Karte/Angaben zur Kartenbeilage (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 77
    1. Der Wandel der Interessen 77
    2. Kapitän Lemms Expedition nach Nordpersien 77
    3. Die Höhen des Mount Damavand 79
    4. Großmaßstäbige Kartenblätter aus dem Alborz-Gebirge 81
    5. Kartenserien 82
    6. Methodische Entwicklungen der Fernerkundung und Positionierung als Hilfsmittel der Kartographie 86
    7. Das Kartenblatt Mt. Damavand im Maßstab 1:50.000 87
    8. Der Weg in die Zukunft 90
  12. Zur Entdeckungsgeschichte des Damavand (Dr. Karl Gratzl) 92
    1. Von Homer bis Ptolemaios 92
    2. Das arabisch-islamische Wissen über das Alborz-Gebirge und den Damavand 96
    3. Die europäischen Entdeckungsreisen in Persien vom Beginn des 15. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts 101
    4. Österreicher im Dienste von Nasr-ed-Din Shah 110
  13. Der Damavand aus religionshistorischer Sicht (Univ.-Prof. Dr. Karl Prenner) 122
  14. Siedlung und Bauten an den Abhängen des Damavand (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka und Dl Walter Kuschel) 131
    1. Die Lage der Dörfer am Damavand 132
    2. Gebäudetypen und ihre Funktion 133
  15. Wasser, Weiden, Wanderwege. Das Lar-Tal am Fuß des Damavand in Geschichte und Gegenwart (Dr. Karl Gratzl) 139
    1. Der Landschaftscharakter 139
    2. Die „Nomaden“ 141
    3. Der Lar-Stausee 153
    4. Karawanenwege durch das Lar-Tal 153
    5. Burg und Höhle. Nutzungsrelikte im Umfeld des Haraz-Tales (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 160
    6. Die Burgruine von Malek Bahman 160
    7. Höhlensiedlungen 162
    8. Die terrassierten Hänge 166
  16. Gebirgsgefahren und Bergsteigerunterkünfte am Damavand (Ahmad Shirmohammad und Nima Yazdipour) 170
    1. Im Namen Gottes 170
    2. Risikofaktoren am Damavand 170
    3. Objektive Gefahren 170
    4. Subjektive Gefahren 171
    5. Die Witterungsverhältnisse am Damavand 172
    6. Die Bergsteigerunterkünfte 173
  17. Die Umrundung des Damavand (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka) 177
  18. Bergtourismus und die Tagebuchaufzeichnungen von Rhine (Univ.-Prof. Dr. Robert Kostka und Dl Walter Kuschel) 186
  19. Dank 192