Seite - 135 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 135 -

Bild der Seite - 135 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 135 -

— 135 — Hügel, mit überraschender Fernsicht über das nördliche Raab- thal mit dem imposanten Hintergrunde des Hochlantsch, des Osser, des Röthelstein und den dunklen Waldesmassen des Patschaberges und des Zötz. Wenige Minuten aufwärts beginnt der wieder von Anlagen durchzogene Wald. 3. Auf den Hohenberg. Oestlich, 1 Stunde. Schönster und lohnendster Aussichtspunkt der Umgebung; unbeschränkte Aus- sicht vom Wechsel bis zum Bachergebirge und von der Kor- und Kleinalpe bis zur Riegersburg und den Gleichenberger Kogeln. Man geht über die Richardshöhe, Glasern zum Schiff- korn-Weingarten, von hier kurzer steiler Weg zur Höhe. Rück- weg über Kaufmann (Gasthaus) auf der Hartberger Strasse. 4. Nach Freiberg Stunde, nordwestlich, schöner Waldweg mit Ruhebänken Siehe Seite 136. 5. Auf den Frankenberg und nach Perlegg. Durch die Anlagen des Müblwaldes hinan zur Höhe (Gasthaus Blöder) und weiter nach Perlegg, y4 Stunden, prächtige Aussicht. Von Gleisdorf strahlen die drei wichtigsten, die nordöst- liche Steiermark durchziehenden Strassenzüge aus, und zwar 1. Gleisdorf - St. Ruprecht - Weiz - Anger - Birkfeld- Rettenegg; 2. Gleisdorf - Pischelsdorf - Hartberg - Friedberg-Aspang; 3. Gleisdorf-Ilz - Fürstenfeld. B. Gleisdorf-St. Ruprecht-Weiz. 15 Kilometer, 3 Stunden zu Fuss, 1% Stunden zu Wagen. Postverbindung siehe Seite 129. Wenige Minuten ausser Gleisdorf zweigt links von der Hartberger Hauptstrasse die Weizer Strasse ab, die am linken Ufer der Raab, am Fusse des die Wasserscheide zwischen der Raab und Ilz bildenden Hügelzuges hinzieht, und die schön gebauten Dörfer Albersdorf, Wollsdorf und Dietmannsdorf berührt, um in 1 % Stunden den Markt St. Ruprecht zu er- reichen. Der Charakter der Landschaft mit ihrem breiten Thal- boden, besäet mit blumigen Wiesen und wogenden Kornfeldern, beiderseits umsäumt von waldigen Hügelzügen und belebt von stattlichen, aus üppigen Obstculturen hervorschauenden Dörfern,
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918