Seite - 191 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 191 -

Bild der Seite - 191 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 191 -

— 191 — Felsen, aus welchem ein Brunnen quoll, daneben stand ein Kreuz, wo oft einsame Wanderer ihre Andacht verrichteten. Im Jahre 1672 wurde hier eine Kapelle und später, 1755, eine Kirche erbaut, die 1787 umgebaut wurde. Linker Seitenaltar, kunstvolles Gemälde (sterbender Josef). Nun frequentirter Wall- fahrtsort. Zwei Gasthäuser. Vom Friedhofe herrliche Aussicht bis zum Wechsel. 11. Schöckelpar t ie , südlich 3 Stunden. Weg: Neu- wirth, Moderwirth (am Fusse des Buchberges), über den Buch- berg (nicht der obengenannte, sondern der Buchberg bei Arz- berg) und fort zum S c h ö c k e 1 k r e u z. 12. Graz-Passa i l . Siehe Seite 58. Bemerkt sei noch, dass hier ein eigener Fremdenführer, wie Fahrgelegenheiten stets zur Verfügung stehen. C. Weiz-Feistritzklamm-Stubenberg,-(Her'berstein). 3 Stunden, für Fussgeher lohnend. Von Weiz den Kirchweg östlich auf den Weizberg, dann rechts bei einem kleinen Gasthause hinab zum Schlosse Than- hausen, eines der schönsten Schlösser der Ost-Steiermark. T hanhaus en, mit einem Grundcomplex von 2139 Joch (1230 Hectar), gehört der freiherrlichen Familie Gudenus, welche auch die Ruinen Sturmberg, Waxenek und Neuhaus und die Schlösser Frondsberg und Kiilbel in der Umgehung von Weiz besitzt. Das schöne Schloss, 1585 an Stelle des baufällig gewordenen, zweistockhohen Schlosses Ober-Fladnitz, von Johann Freiherrn von Teuffenbach zu Mayrhofen, Erblandjägermeister, im Charakter des Schlosses Ratmannsdorf erbaut, liegt mitten in prächtigen Parkanlagen, die es theilweise als lebende Mauer umziehen. Das Schloss enthält viele Säle und Zimmer im Style bester Renaissance, darunter namentlich den herrlichen Rittersaal mit vielen Rüstungen und Waffen, ist jedoch schwer zugänglich. Die Tochter des Erbauers brachte das Schloss durch Heirath an Conrad Freiherrn von Tbanbaitsen, von welcher Zeit an dasselbe den Namen Thanhausen
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918