Seite - 214 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 214 -

Bild der Seite - 214 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 214 -

— 214 Gasthäuser: Aloisia Wilfinger, auf der Höhe, mitmehreren Fremdenzimmern, Sitz-garten etc.; J. Pretten-hofer, Fleischliauer im Thale an der Feistritz, mit Fremdenzimmern, 1 - ' Sitzgarten. — Bade- St. Johann ob Herberstein. anstalt: 2 Auskleide-Cabinen a. d. Feistritz, Prettenhofer gehörig, 10 kr. mit Wäsche, Freibad ober der Brücke. — Poststation. Einspänner per Tag 4 fl., Zweispänner 6 fl., bei den Wirthen. —Vereine: Veteranen-Verein mit Kapelle. — St. Johann ob Herberstein, Pfarrdorf mit 48 Häusern und 300 Einwohnern, 422 M., reizend auf jenem Höhenrücken gelegen, der südlich die Herbersteinklamm begrenzt. Die herr- liche Lage St. Johanns am Uebergange einer wildromantischen düsteren Waldlandsehaft zu den anmuthigen Wein- und Obst- culturen der Hügelwelt der unteren nordöstlichen Steiermark, hat dieses reizende Dörfchen, wovon jedes der schmucken, netten Häuschen uns zur Rast einladet, schon lange zum Ziel- punkte von Sommergästen gemacht, so dass dasselbe in den Herbstmonaten, von Sommerparteien überfüllt ist. Unsere Schritte lenken sich vorerst zu der schönen Pfarrkirche, die weithin von ihrer sonnigen Höhe das ganze Feistritztbal beherrscht. Sie wurde um das Jahr 1652 gleichzeitig mit dem von Johann
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918