Seite - 217 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 217 -

Bild der Seite - 217 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 217 -

um das Auge an dem wunderbaren Rundblick, der sich hier erschliesst, zu erfreuen. Tief zu unseren Füssen in der finsteren Klamm erblicken wir die Burg Herberstein, und darüber wie heller Sonnenschein das reizende St. Johann. Darüber hinaus trifft aber unser Blick noch die Burg-ruinen Neuhaus und Altschieleiten, die Schlösser Stubenberg und Neuschieleiten, mit den blitzenden Wasserspiegeln, und weiter den Masenberg, Ring und Wechsel, dann St. Johann in der Haide, einen Theil Hartbergs, das Fieberbründl, Kaindorf, St. Magdalena bis nach Fürstenfeld, Güssing und St. Gotthard in Ungarn. 2. Von der Kirche längs des Höhenrückens nach dem Dorfe Siegersdorf , nach 15 Minuten gelangt man auf die Anhöhe beim Burgarthofer Keller, mit Aussicht bis Fürsten- feld, alle Ortschaften des Feistritzthaies liegen dem Beschauer zu Füssen, in weiteren 10 Minuten ist Siegersdorf erreicht. Auf dieser Strecke liegt besonders reiner Augengneis zu Tage. In Siegersdorf gewinnt die Landschaft wieder einen anderen | Charakter, indem schöne Weinculturen das ganze Südgelände bedecken. Es ist der bekannte Vokenberger und Siegersdorfer, der hier gepflanzt wird. 3. In die Herbersteinklamm von der Post hinab am sogenannten Katzensteig, Ruhebänke und Anlagen, und zurück bei der Feistritzbrücke über den Pfarrersteig durch Wald hinauf, nach St. Johann. 4. Am Kulm 2 Stunden, anfangs weiss-gelb bis zum Kranzerl, von hier an nur gelb markirt, zuletzt ziemlich steil, gänzlich ungefährlich. Kulm, siehe Seite 141. 5. Zum Fieberbründl 3/4 Stunden, hinab zu Pretten- hofer 10 Minuten und sodann die Strasse abwärts 10 Minuten, dann bei der Wegtafel links längs des Bächleins auf schönem Waldwege (Anlagen) in 25 Minuten zum Fieberbründl. 6. Nach Stubenberg auf der Strasse und durch die Klamm zurück. Siehe Seite 194, 2 Stunden. 7. Nach Hartberg 4 '/o—5 Stunden, gelb markirt, über Neu-Schieleiten, Vokenberg und St. Stefan. Bald durch Wein- und Obstculturen, bald durch Wald, wellenförmiges Terrain mit entzückenden Aussichten und Durchblicken (entschieden der Strasse vorzuziehen). — 217 —
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918