Seite - 243 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 243 -

Bild der Seite - 243 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 243 -

Route VI. Pöllau. Der schöne grosse Markt liegt, mächtig überragt von der riesigen, weithin blickenden Kuppel der herrlichen Stifts- kirche, nahezu in der Mitte des reizenden Pöllauer Thal- kessels, 427 M. über dem Meere an der Safen, die den Markt in zwei Armen durchzieht und sodann den merkwürdigen Ge- birgskessel südöstlich durchbricht. Dieser interessante Kessel hat in seiner Contiguration eine merkwürdige Aehnlichkeit mit den Grenzmarken des Königreiches Böhmen. So finden wir hier südwestlich an Stelle des Böhmerwaldes den Zug des Rabenwaldes, an den sich auf der Nordseite (analog dem Fichtelgebirge) das Zeiseleck anschliesst. Für das Erzgebirge setzt sich nordwestlich das Verbindungsglied mit dem an der nörd-lichsten Spitze liegenden Eckberg fort; das Riesengebirge wird nns durch den zwischen Eckberg und Masenberg nordöstlich bis zu einer Höhe von etwa 1000 M. sich einschiebenden Gebirgszug ver-anschaulicht und statt des böhmisch-mährischen Grenzgebirges haben wir östlich den Rücken des Pöllauberges. Um die Aehnlichkeit mit Böhmen noch auffallender zu machen, vertritt hier in der Reihen-folge die Stelle des Dreisessels der Vockenbergerkogel (707 M.), des Plöckensteins, der Buchkogel (856 M.), des grossen Arber derRaben-waldkogel (1281M.), die Einsattlung zwischen Bölimerwald und Fichtel-gebirge wird hier durch das Gschaid ersetzt, die Schneekoppe heisst hier Zeilberg, statt des Altvaters und Schneeberges finden wir hier in gleicher Himmelsrichtung den Gebirgsstock des Masenberges {1153 M.); endlich liegt auch hier der Hauptort „Pöllau'' fast in der Mitte des ganzen grossen Kessels wie dort die Hauptstadt Prag. Eines jedoch stört die aufgestellte Aehnlichkeit: in Böhmen finden sämmt-liche Gewässer durch die nach Norden fliessende Elbe ihren Ausgang, während unser Ländchen nur nach Südosten sich öffnet, d. h. senkt. Pöllau wird somit von einem Kranze sanft ansteigender und nahezu bis zu ihren Kammlinien reich cultivirter Berge 16*
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918