Seite - 246 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 246 -

Bild der Seite - 246 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 246 -

— 246 — die über der idyllisch schönen Landschaft lagert, und die würzige, von Kohlenstaub vollkommen freie Luft. Gasthäuser: Leop. Pfann, 4 Zimmer, 10 Betten; „Post" (Telegraphenstation, Kaffeehaus), 3 Zimmer, 6 Betten; Gra-watsch, Fleischhauer (auch einige. Fremdenzimmer mit trefflichen Betten, gut und billig.) Bräuhaus, Sitzgarten, 2 Zimmer, 4 Betten; Ivnar, Sitzgarten, einige Zimmer; Fröhlich, Gast- und Kaffeehaus. Poirs mit Sitzgarten; Adelmann, Gast- und Kaffeehaus; Schweig-liofer, Rodler, Gasthaus. Nahezu sämintliche Gasthäuser Pöllaus zeichnen sich durch sehr gute Unterkunft und Verpflegung bei billigen Preisen aus. — Badeanstalt: 3 Badehütten im Markte, an einem Seitenarme des Safenbaches, dessen Wasser von auflösender Wirkung ist. Warmbäder beim Färbermeister Leonardo. — Post- und Telegraphenstation (Tagesstation). Post Verbindung täglich nach Hartberg ab 4 Uhr Früh, nach Kaindorf '/211 Uhr Vormittags, Fahrgeld je 60 kr. per Person, nach Birkfeld 11 Uhr Vormittags, Fahrgeld 1 fl. per Person. — Vereine: Freiwillige Feuerwehr, gegründet 1874, mit eigenem schönem Spritzenhaus und Feuerlöschgeräthen neuester Construction im Anschaffungswerthe von 4100 fl.; Militär-Veteranen-Verein, ge-gründet 1883; Vorschusscassa-Verein, gegründet 1872, jährl. Umsatz 300.000 fl.; Gemeinde-Sparcasse, gegründet 1871 (von dem strebsamen, hochverdienten Bezirks-Obmanne Dr. Schrittwieser), circa 700,000 fl. Einlagen; Ortsgruppe des deutschen Schulvereines; Verschönerungs-verein, gegründet 1887. — Jahr- und Wochenmärkte. Jahr-und Viehmärkte zu Georgi, St. Veit und Leopoldi, ein Jahrmarkt am 21. December, und jeden Dienstag sehr bedeutender Fruchtmarkt. Pöllau, sehr regelmässig gebauter Markt mit 140 meist stockhohen Häusern und 1154 Einwohnern, mit schönem Haupt- platze und mehreren Nebengassen, Sitz eiues k. k. Bezirksgerich- tes sammt Steueramt, der Bezirksvertretung, des Bezirksschul- rathes und eines Dekanates, Domicil eines Doctors der Medicin und zweier praktischer Aerzte, sowie einer Apotheke. Der Markt wird seit Jahrhunderten in drei Viertel, eingetheilt und zwar in das Platzviertel, bis zum Stift reichend, das Lederer- viertel östlich vom Stifte aufwärts und das alte Viertel, die Häuser an der Hauptstrasse umfassend. Der Platz bildet ein regelmässiges Rechteck von 115 Schritt Länge und 44 Schritt Breite, auf drei Seiten von stockhohen Häusern auf der vierten jedoch von einem mit Fresken gezierten niedrigen Vorgebäude des Kirchhofes begrenzt, über welchem sich die herrliche Kirche in riesigen Dimensionen erhebt. An die Kirche
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918