Seite - 254 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 254 -

Bild der Seite - 254 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 254 -

— 254 — herren zählte, mit Erschliessung Kaiser Josefs II. vom 22. Juli 1785, welche durch den kaiserlichen Commissär Wolf, Herrn v. Stubenherg, vor <iem versammelten Convent publicirt wurde, aufge-löst. Die nicht in der Seelsorge beschäftigten Chorherren wurden mit je 300 fl. pensionirt. Merkwürdiger Weise ist seit dieser Zeit die gewiss reichhaltige Bibliothek mit allen Urkunden spurlos ver-schwunden. Der Stiftsbesitz fiel dem Religionsfonde zu und kam in Staatsverwaltung. Heute beherbergen die weitläufigen Stiftsgebäude, die zwei Höfe umschliessen, ausser den Appartements des Schloss-eigenthiimers Grafen Julius Lamberg (mit interessanter Antiquitäten-und Waffensammlung), die Pfarrgeistlichkeit und das k. k. Bezirks-gericht sammt Steueramt. Ausser dem Markte befinden sich mehrere interessante Kapellen und Pestkreuze, so steht eine Viertelstunde unter dem Markte, an der nach Kaindorf führenden Strasse eine Kapelle, das Galgenkreuz genannt, weil auf dem runden Hügel- vorsprunge hinter derselben, links von dem Fusswege, bis 1830 die drei gemauerten Pfeiler des Hochgerichtes standen. Unweit davon befindet sich auf einem Hügel eine Gedächt- nisssäule mit der Inschrift: „Im Jar 1713 hat die leidige Pest von Markht Pöllau allhier 66 Persohnen weggerissen, die Alle hier begraben liegen.-1 Spaziergänge und Ausflüge: Die Umgebung Pöllau's ist ungemein reich an herrlichen Thal- und Bergpartien verschiedensten landschaftlichen Charakters, dabei sind durchwegs die Wege markirt und bieten gute Gasthäuser an den Zielpunkten überall bequeme Rast. 1. In die Au 5 Minuten, mit Ruhebänken unter ural- ten Linden. 2. In den herrschaftlichen, prächtigen, tiefschat- tigen Schlosspark, der in munificentester Weise von Herrn Grafen Julius Lamberg dem Publicum zum Be- suche geöffnet ist. 3. Längs des Safen- und Pretisbaches aufwärts und längs des Safenbaches abwärts durch den Haiden- wald nach Schönau-Hofkirchen und zur schönen, rein
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918