Seite - 326 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 326 -

Bild der Seite - 326 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 326 -

— bäude dieses Stadttheiles ist die Landesbürgerschule mit freistehender Turnhalle, zwischen welchen zwei Gebäuden sich der über 300 Pflanzenarten enthaltende, interessante, Schul- garten ausdehnt, an welchem sich die von einer schattigen Kastanienallee umzogenen reizenden Anlagen des Stadtparkes ausdehnen. Das zweistöckige Gebäude wurde 1S69/1870 erbaut, enthält 3 Lehrsäle, 2 Zeichnungssäle, 1 chemisches Laboratorium und Prä-paraten-Cabinet, 1 physikalisches Cabinet, 1 Conferenz- und Biblio-theks-Zimmer, die Directionskanzlei und die Dienstwohnung des Directors. Die Anstalt, welche unter der bewährten Leitung des Directors Hanns Lange steht, wird durchschnittlich von 50 Schülern frequentirt und wirken ausser dem Director noch 3 Bürgerschullehrer an derselben. Die Schule verfügt über eine vorzügliche Lehrmittel-sammlung und eine Bibliothek von circa 800 Bänden. Im zweiten Stocke sind in zwei geräumigen, lichten Sälen in Glaskästen die reichen instructiven Sammlungen des 1881/1882 ge-gründeten B e z irksmu seu ms -Vereines zu Fürstenfeld, welche eine hervorragende Sehenswürdigkeit der Stadt bilden, aufgestellt. Nach § 1 der Statuten setzt sich der Bezirksmuseums-Verein zu Fürstenfeld, der seinen Sitz in Fürstenfeld hat, die Sammlung und systematische Auf-stellung von Gegenständen, welche für die Cultur des Menschen-geschlechtes wichtig oder interessant sind, in einem Museum zu Fürstenfeld und nebstbei die Betheilung der Volksschulen des Be-zirkes Fürstenfeld mit kleineren, dem Lehrziele derselben entsprechen-den Sammlungen zum Zwecke, und wurden im Sinne des § 4 folgende Abtheilungen gebildet: 1. Die historische Abtheilung, welche die vorgeschichtlichen und geschichtlichen Alterthiimer, Urkunden, Münzen, Medaillen, Siegel, Waffen, KleiJungs- und Einrichtungsstücke und überhaupt Gegenstände von ethnologischem Interesse in sich fasst; 2. die naturwissenschaftliche Abtheilung, welche sich mit den naturgeschichtlichen Sammlungen (Geologie, Mineralogie, Botanik, Zoologie) und mit den physikalischen Sammlungen (Präpa-raten, Apparaten u. s. f.) hefasst; 3. die artistische Abthei-lung, welche alle Kunst: als Zeichnungen, Gemälde, Kupferstiche, plastische Arbeiten, Bauwerke, beziehungsweise deren Abbildungen, Pläne, und überhaupt Vervielfältigungen von Kunstwerken aller Art, dann die Erzeugnisse der Kunstindustrie in sich schliesst; 4. die landwirthschaftlich-industrielle Abtheilung, welche die Erzeugnisse der Landwirtschaft und Industrie, sowie die Instru-mente und Werkzeuge zur Erzeugung derselben, sowie auch alle auf den Handel bezüglichen Gegenstände in sich begreift; 5. die Bib Iiotheks - Ab t h eilu ng, welche sich mit der Sammlung von Druckwerken, Handschriften, Kartenwerken u. s. f. abgibt.
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918