Seite - 352 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 352 -

Bild der Seite - 352 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 352 -

— 352 — bei Gsölls und eine schöne Fernsicht bis Jennersdorf, das Raabthal in seiner ganzen Ausdehnung. 4. Von Kirchberg südwestlich nach Ebersdorf über die sogenannte Glatzleiten zum Wirth Freismuth, in 40 Minuten zu erreichen. Schöner Ausblick nach Radegund, Weizberg, Osser etc. Geht man vom Freismuth'schen Gasthause in gerader Richtung vorwärts, so kommt man zum Wallfahrtsorte Eich- kögel, genannt „Klein-Maria-Zell". Der Weg bis dorthin bietet eine schöne Rundschau auf den Hochlantsch, Kulm, Raben- wald einerseits, die Riegersburg anderseits. In Eichkögel selbst Kobold's Gasthaus. Etwa 50 Schritte hinter der Kapelle Auer's Gasthaus mit schöner Kegelbahn und guter Bewirthung. Eich- kögel von Kirchberg aus in 5/4 Stunden erreichbar; auch führt ein Fahrweg bis dahin. 5. Nach Paldau. Von Kirchberg senkt sich die Strasse über den die Wasser- scheide zwischen der Raab und Tiefernitz bildenden bewaldeten Höhenzug gegen das ausgedehnte Dorf Berndorf, von hier wendet sich der Fahrweg rechts in das Thal der Tiefernitz, übersetzt den Bach und steigt links durch Wald einen von der Wasser- scheide der Raab nördlich ausstrahlenden Höhenzug hinan. Immer diesen Höhenzug auf schattigem Waldweg verfolgend, erreicht man eine gute Stunde von Kirchberg die Wasserscheide, von wo sich ein überraschend schöner Blick auf das mitten im anmuthigen Satzthale liegende stattliche Pfarrdorf Paldau, weit überragt von dem schlanken zierlichen Thurme der Pfarr- kirche, erschliesst; links der Gleichenberger und Stradner Kogel. Nun hinab nach 20 Minuten am Waldrande in das Satzthal, links schönes Gelände mit vielen schmucken, von grossen Obst- gärten umsäumten Bauernhöfen. Paldau. Gasthäuser: Carl Maier, 4 hübsche Zimmer, 6 Betten, gute Küche und Keller, grosse Oekonomie, dann noch drei Gasthäuser. Sommerwohnungen hei Oberlehrer Mayer, reizendes Hochparterre-Haus, 2 eingerichtete Zimmer sammt Küche am Waldes-saume, und 1—2 Zimmer beim Arzte L. Mössl. Preise überall sehr mässig. (Von Wiener Sommergästen frequentirt.) — Mehrere Fahr-gelegenheiten: Ein- und zweispännig stets zur Verfügung: nach Fcldbach 1 fl. 50 kr., nach Gleichenberg 5 fl., nach Riegersburg 3 fl.
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918