Seite - 392 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 392 -

Bild der Seite - 392 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 392 -

— 392 — feld, Altenmarkt und Schloss Johnsdorf. Schönster Spazier- gang auf den Schlossberg mit herrlichen Laubgängen und wundervoller Aussicht. Wer nicht den gleichen Rückweg nehmen will, kann in 1 % Stunden zur Station Hatzendorf gehen und von hier über Fehring die Eisenbahn benützen. Nördlich führt die Strasse in 2 Stunden nach Ilz, östlich erreicht man in 112 Stunden Söchau. Historisch interessant ist auch der Urtlteich bei Riegersburg, die Richtstätte des Ortes. Der Ausflug nach Riegersburg zählt zu den lohnendsten der mittleren Steiermark. C. Feldbach. - Gleichenberg. Gleichenberg. Gleichenberg, eine Perle unseres Wandergebietes, bietet mit seinem entzückend schönen Curorte, seinen interessanten vulcanischen Felsenkegeln, den romantischen Waldschluchten, den prächtigen Schlössern der Umgebung, und vor Allem durch seine mühelos erreichbaren Hochwarten mit überraschend gross- artiger Rundschau, auch in touristischer Hinsicht so viel des Lohnenden und Angenehmen, dass es zu den dankbarsten Aus- flugsorten, welche von Graz in 1 — 11/2 Tagen überhaupt besucht werden können, gezählt werden muss. Namentlich empfiehlt es sich von Graz Nachmittags mit dem um '/22 Uhr abgehenden Zug abzufahren und nächsten Tag Abends rückzukehren. Wien: Abfahrt 7 Uhr 15 Minuten Früh, Graz: an 12 Uhr 35 Minuten Nachmittags, ab 1 Uhr 20 Minuten Nachmittags, Feld-bach: an 3 Uhr 36 Minuten Nachmittags. — Wien über Steinamanger, ab in Wien: 7 Uhr Früh, Steinamanger: an 10 Uhr 42 Minuten Vormittags, ab 3 Uhr 12 Minuten Nachmittags, an in Feldbach: 5 Uhr 33 Minuten Nachmittags. — Graz-Feldbach täglich drei Züge. Sonntag und Feiertag ein Extrazug morgens ab von Graz um '/j6 Uhr. Täglich zweimalige Postverbindung im Anschlüsse an den Morgen-postzug und an den Nachmittagzug, per Person 80 kr. — Fiaker, stets in grosser Anzahl am Bahnhofe, nach Gleichenberg: Zweispänner 3 fl. 80 kr., Einspänner: 2 fl. 50 kr., Fahrtdauer 60 — 70 Minuten. Fussgeher gehen in 1 '/„ Stunden auf nachstehendem Wege nach Bad Gleichenberg. Durch Feldbach, sodann beim Rathhause links auf der Ungarstrasse einige hundert Schritte bis zu dem Weg-
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918