Seite - 399 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 399 -

Bild der Seite - 399 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 399 -

— 399 — der bis dahin in Graz war, nach Gleicbenberg selbst, womit eine einschneidende Reorganisation desselben verbunden wurde, um welche sich Graf Oscar D'Orsay, ein Bruder der Gräfin Wickenburg, welcher die Stelle eines leitenden Directors bekleidete, in hohem Grade verdient machte. Seit 1883 fungirt Herr Karl Wolf als leitender Director des Curortes, zugleich als k. k. Cur-Inspector die politische Behörde repräsentirend, und hat sich Herr Wolf in seiner schwierigen Stellung, welche eine ebenso gewandte Repräsentation, als Umsicht und Thatkraft erfordert, gleichfalls viele Verdienste um das Auf-blühen des Curortes erworben. Im Jahre 1875 wurde der Curort Gleichenberg als selbständige, eigene Gemeinde vom Dorfe Gleichen-berg ausgeschieden und fungirt nun Graf Ottokar Wickenburg als erster Gemeindevorsteher. Die Curmittel. Hierzu gehören in erster Linie die Mineralquellen, und zwar: 1. Die Constantin- und die Emma-Quelle unmittel- bar nebeneinander im Curorte selbst. Alkaliseh-muriatische Säuerlinge. 2. Der Johannisbrunnen, y2 Stunde vom Curorte im Stradnerthale. Alkalisch-muriatischer Eisensäuerling. • 3. Die Klausen • Stahlquelle, 40 Minuten vom Curorte und die Natalie - Quelle (oder Faulsulz im Schmalisthale), 45 Minuten vom Curorte. Reine Eisensäuerlinge. Eine Vergleichung der Analyse der Constantinquelle mit dem berühmten Emser Kränchen zeigt, dass die Constantin- quelle gerade doppelt so viel feste Stoffe (namentlich Natron- salze), wie freie Kohlensäure, als die Emser Quellen enthalten. Als kräftigste Quelle kommt somit die Constantinquelle für Heilzwecke in Betracht, während die schwächere Emmaquelle mehr ; für Kinder und besonders empfindliche Kranke sich eignet. Der an freier Kohlensäure reichste Johannisbrunnen wird meist als mous-sirendes Luxusgetränk getrunken und versandt. Die Klausen-Stahl-quelle endlich eignet sich besonders zur Förderung der Blutbildung. Bevor wir in der Beschreibung der Curmittel fortfahren, müssen wir vorerst den Kreis der Krankheitserscheinungen präcisiren, für welche sich dieser Curort eignet; diese sind vor Allem: Katarrhe der Schleimhäute, und zwar sowohl der Athmungs- und Verdauungs-ais der Harn- und Geschlechtsorgane. Insbesonders indicirt sich Gleichenberg für Nasen-, Rachen-, Kehlkopf-, Luftröhren- und Bron-
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918