Seite - 400 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 400 -

Bild der Seite - 400 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 400 -

— 400 — chial-Katarrhe und deren Folgezustände, wie beginnendes Em-physem und kartarrhalische Lungenentzündung. Dagegen eignet sich Gleicbenberg durchaus nicht für Tuberculöse, für Schwindsüchtige. Weiters eignet sich Gleichenberg besonders für Magen- und Darmkatarrhe, für Blasenkatarrhe und für Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, sowie für Bleich-sucht junger Mädchen in der Entwicklungszeit und Blutarmutli ver-schiedener Provenienz.*) Die Heilkraft der Quellen wird weiters durch nachstehende Cureinrichtungen gefördert: 1. Die Molken cur. Ein Appenzeller Molkensieder besorgt unter ärztlicher Leitung die Bereitung von Ziegenmolke, welche einen wichtigen mildernden Zusatz zu den kräftigen Quellen bildet. 2. Nebst der Molkencur wird auch die Milch- und Kefircur nach erprobten wissenschaftlichen Grundsätzen mit Erfolg angewandt und liefern 30 Ziegen, sowie die Kühe der Schweizer Meierei und einiger Hotels etc. hinreichende Mengen frischer Milch. 3. Die Inhalationen. Die rationellst nach den Angaben Dr. Clar's ausgeführten Inhalations-Einrichtungen gehören zu den wichtigsten Curmitteln Gleichenbergs. Sie zerfallen in die Quellsool-Zerstäubung und in die Inhalation von Fichtennadeldämpfen. Für die Quellsoolzerstäubung bestehen ein 18 Personen fassender Saal und 14 Separat-Cabinen, elegant eingerichtet. Die Zerstäubungs-maschinen ermöglichen es, das Wasser der Constantin - Quelle in einen bis in die feinsten Bronchien dringenden Nebel aufzulösen. Sitzungsdauer >/, Stunde. — Bei der Fichteninhalation werden täglich aus frischen Fichtenzweigen die ätherischen Oele abgesondert und dieselben sodann mittelst eines kräftigen Luftstromes aufge-nommen und in die Inhalationssäle weiter geleitet. Sitzungsdauer 1 Stunde. 4. Die Pneumatische Cur, pneumatische Kammer, welche mit einem Kostenaufwande von 12.000 fl. erst 1885 hergestellt wurde, hat 3 M. Durchmesser und bietet Raum für 9 Personen, ihre sinn-reichen, complicirten Einrichtungen, nach der Angabe Dr. Clar's ausgeführt, sind die interessantesten des Curortes. Die Luftpumpen werden durch eine Dampfmaschine von 10 Pferdekräften in Betrieb gesetzt. Die Comprimirung der Luft wird durch einen Sachverstän-digen genauestens überwacht. Sitzungsdauer 2 Stunden. — Zur pneu-matischen Cur gehört auch der grosse Respirationsapparat im Füllhause, welcher 300 Liter Luft fasst. Jeder Besucher erhält ein Mundstück, welches die Einathmung verdichteter Luft und die Ausatlimung verdünnter Luft wesentlich befördert. ") Gleichenberg eignet sich auch unter allen österreichischen Curorten am hebten als Uebergangsstation nach und von klimatischen Winter-CurOTten, so nament- lich Gries, Bozen, Arco etc. etc.
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918