Seite - 402 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 402 -

Bild der Seite - 402 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 402 -

— 402 Das combinirte Post- und Telegraphen-Amt be-findet sich im V er einshause. — Postverkehr von der Station Feldbach der ungarischen AVestbahn täglich fünfmal, von der Station Purkla der Südbahn täglich zweimal. Zu jedem Zuge stehen ausser-dem noch elegante bequeme ein- und zweispännige Wagen bereit. Die Fahrt von Feldbach bis Gleichenberg dauert ungefähr 1 '/4 Stunde, jene von Purkla ungefähr 2 Stunden. Fahrpreis per Postwagen von Feld-bach für eine Person 80 kr. und von Purkla 1 fl. 20 kr. ohne Gepäck. Preise per Separatwagen von Feldbach: Einspänner 2 fl. 50 kr., Zweispänner 3 fl. 30 kr., von Purkla 4 fl. 50 kr. ohne Gepäck. Taxordnung für die Lohnkutscher in Gleicben-berg: a) Für Fahrten nach der Stunde im Curorte, ohne Einkehr, für '/a Stunde Zweispänner 90 kr., Einspänner 60 kr., für 1 Stunde Zweispänner 1 fl. 20 kr., Einspänner 80 kr.; b) für die Fahrt nach der Klause Zweispänner 2 fl. 50 kr., Einspänner 1 fl. 60 kr., nach Trautmannsdorf Zweispänner 2 fl. 50 kr., Einspänner 1 fl. 60 kr., nach dem Bauernhansel Zweispänner 3 fl. 50 kr., Einspänner 2 fl. 30 kr., nach Feldbach (Bahnhof) Zweispänner 3 fl. 80 kr., Einspänner 2 fl. 50 kr., nach Straden und Johannisbrunnen in einer Tour Zwei-spänner 4 fl. 50 kr., Einspänner 3 fl., nach Kapfenstein Zweispänner 5 fl., Einspänner 3 fl., nach Fehring Zweispänner 5 fl., Einspänner 3 fl., nach Bertholdstein Zweispänner 5 fl., Einspänner 3 fl., nach Purkla Zweispänner 5 fl., Einspänner 3 fl., nach Radkersburg Zweispänner 6 fl. 50 kr., Einspänner 4 fl. 30 kr., nach Brunnsee Zweispänner 7 fl. 50 kr., Einspänner 5 fl., nach Riegersburg Zwei-spänner 7 fl. 50 kr., Einspänner 5 fl. Ausserdem stehen Reitthiere und Kutschirwägen, Rollwägen und Tragsessel zur Disposition. Die Brunnendirection hat ihren Sitz im Yereinshause, und fungirt der Brunnendirector zugleich als k. lc. Curinspector. Wohnungen der Herren Brunnenärzte: Dr. Conrad Clar, Villa Clar; Dr. Alexander Zävori, Villa Grazerhaus; Dr. Carl Höffinger (fungirt im Winter in Gries bei Bozen), Villa d'Orsay; Dr. Paul Hönigsherg, Villa Wienerhof; Dr. Eduard Brühl, Villa Max; Dr. Willibald Rauch, Villa Triestina; Dr. David Kaufer, Villa Streichenwein; Dr. Max Ivuntze, Villa Briinnerhaus; Dr. M. Läzär, Villa Max; Dr. Stanislaus Bulikowski, Villa Possenhofen; Dr. Franz Fischer, Villa Füllhaus: Dr. Josef Kentzler, Villa Annahof: Dr. Emil Ziffer, Villa Charlottenburg; Dr. Martin Szigeti, Villa Carlsruhe. Obwohl Gleichenberg in keiner Weise ein Luxusbad ist, entbehrt es doch keineswegs der geselligen Unterhaltungen, welche geeignet sind, den Leidenden angenehm zu zerstreuen und depri-mirende moralische Einflüsse ferne zu halten. So bietet der Curort täglich zweimal Curmusik (treffliche Musikkapelle von 32 Mann); dann wöchentlich fünfmal Theater, einen Lesesalon mit über 100 Zeitungen, Musiksalon, Reunionen, Concerte von bedeutenden Künstlern, Cafe's, Tombola etc.
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918