Die Grüne, die Eherne Mark Eine kurze Fassung der langen Geschichte der Steiermark

Bucheinband

Bucheinband von 'Die Grüne, die Eherne Mark'
Bucheinband von 'Die Grüne, die Eherne Mark - Eine kurze Fassung der langen Geschichte der Steiermark' jetzt im Buch lesen

Lesen

Metadaten und Beschreibung

Titel
Die Grüne, die Eherne Mark
Untertitel
Eine kurze Fassung der langen Geschichte der Steiermark
Autor
Günther Jontes
Verlag
Verein Schloss Trautenfels
Ort
Trautenfels
Datum
2006
Sprache
deutsch
ISBN
978-3-900493-60-8
Abmessungen
14.7 x 14.8 cm
Seiten
132
Schlagwörter
Steiermark, Österreich, Graz, Land, Bundesland, Styria
Kategorie
Geographie, Land und Leute

Lesen

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort 3
  2. Inhaltsverzeichnis 4
  3. Die Grüne, die Eherne Mark. Eine kurze Fassung der langen Geschichte der Steiermark 5
  4. Woher nimmt der Historiker sein Wissen? 6
  5. Ur- und Vorgeschichte das Gebietes der heutigen Steiermark 7
  6. Die Kelten erscheinen 10
  7. Die Römerzeit in der Provinz Noricum 11
  8. Die Steiermark nach der Völkerwanderung 13
  9. Die erste Kolonisation wird durch die Magyaren zunichte gemacht 15
  10. Die Zeit der bairisch-deutschen Besiedelung 16
  11. Das Zeitalter der Burgen 18
  12. Die Geburt der Steiermark als eigener Staat 20
  13. Die Steiermark wird unter den Traungauern zum Herzogtum 21
  14. Der Aufbau der mittelalterlichen Gesellschaft 22
  15. Wesen und Wirken der mittelalterlichen Ritterschaft 23
  16. Steirische Bauern und Bürger im Mittelalter 25
  17. Die kirchliche Organisation erfasst das Land 25
  18. Die Klöster als Mittelpunkte der Landeskultur 26
  19. Die Steiermark unter den Babenbergern 27
  20. Das steirische Interregnum und der Übergang zur habsburgischen Herrschaft 28
  21. Der steirische Panther, ein stolzes Wappentier 31
  22. Die Festigung der Landeshoheit und deren wirtschaftliche Grundlagen 31
  23. Landesfürstliche Rechtsprechung und Verwaltung 32
  24. Vom Aufkommen der steirischen Städte 34
  25. Die Habsburger in der spätmittelalterlichen Steiermark 36
  26. Die Zeit der Türkeneinfalle 39
  27. Volksaufstände erschüttern das Land 42
  28. Die Reformation: Das Land wird evangelisch 43
  29. Der Gegenschlag: Die Steiermark wird wieder katholisch gemacht 47
  30. Die Verwaltung der Steiermark in der frühen Neuzeit 50
  31. Landesverteidigung in einer Zeit, aus der das steirische „Kruzitürken" stammt 52
  32. Anfänge und Entwicklung eines geregelten steirischen Wirtschaftslebens 55
  33. Der weite und steinige Weg des steirischen Bauern 58
  34. Montanistische Grundlagen der „Ehernen Mark" 60
  35. Große Neuerungen im Zeitalter Kaiserin Maria Theresias 66
  36. Die Umgestaltung des Landes unter Kaiser Joseph II. 68
  37. Bildung, Schule und Geistesleben in den Zeiten der Aufklärung 72
  38. Die Steiermark wird wieder Kriegsschauplatz - Die Zeit der Franzosenkriege 73
  39. Vormärz und Biedermeier 76
  40. Erzherzog Johann, der „Steirische Prinz" 78
  41. Das Sturmjahr 1848 81
  42. Das Zeitalter Kaiser Franz Josephs 85
  43. Kulturelles und geistiges Leben um die Jahrhundertwende und danach 88
  44. Die steirische Wirtschaft um die Jahrhundertwende 90
  45. Der Erste Weltkrieg (1914-1918) 92
  46. Zwischen zwei Weltkriegen 95
  47. Die Steiermark unter der NS-Herrschaft und im Zweiten Weltkrieg (1939 1945) 99
  48. Das Land befreit, aber noch nicht frei 101
  49. Nach dem Staatsvertrag in die Zukunft 104
  50. Die steirischen Landeshauptleute seit 1861 106
  51. Zeittafel 107
  52. Literatur 121
  53. Ortsregister 123
  54. Personenregister 124
  55. Sachregister 126