unbekannter Gast

Bleiburg#

Bleiburg
Wappen von Bleiburg.
© Verlag Ed. Hölzel, Wien.

Bundesland: Kärnten Bleiburg, Kärnten
Bezirk: Völkermarkt, Stadt (1370)
Einwohner: 4.034 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 479 m
Fläche: 69,70 km²
Postleitzahl: 9150
Website: www.bleiburg.at


Bleiburg ist eine alte Grenzstadt im mittleren Feistritztal nördlich des Hochpetzen (2113 m).

Urkundlich wurde die Gemeinde erstmals 1228erwähnt. Der Name "Bleiburg" geht auf den Bleibergbau am Petzen zurück. Bleiburg beherbergt eine spätgotische Pfarrkirche (1512) mit Fresken und spätgotischem Taufstein und Altäre aus dem 18. Jahrhundert. Die ehemalige Bürgerspitalkapelle mit Fresken stammt aus 1766, die barocke Pestsäule von 1724.

Auf einem Hügel östlich von Bleiburg liegt das Schloss Thurn (Umbau nach 1600) mit Renaissanceportal und Arkaden, Sälen mit Stuckdecken und einer Kapelle mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert.

In Einersdorf liegt eine gotische Kirche mit Wandmalereien (um 1400-80) und Madonna (1340-50), sowie die Wallfahrtskirche Heiligengrab (1761-72).

Der Wiesenmarkt, der jährlich am 1. September stattfindet ist seit 1393 nachweisbar. 1918-20 wurde die Gemeinde durch Jugoslawien besetzt.

Weiterführendes#

Literatur#

  • E. Oberthaler-Krutner, Bleiburg, aktuelle zentralörtliche Probleme einer Kleinstadt an der Grenze, Diplomarbeit, Klagenfurt 1991
  • H. Wießner, Stadt im Grenzland, 1960