ÖNWB XVIb

ÖNWB XVIb / kkStB 208 / ČSD 264.4
ÖNWB XVIb 708
ÖNWB XVIb 708
Nummerierung: ÖNWB XVIb 701–708
Anzahl: 8
Hersteller: StEG
Baujahr(e): 1901
Ausmusterung: 1937
Bauart: 2'B1' n2v
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 17.853 mm
Länge: 11.190 mm
Höhe: 4.560 mm
Fester Radstand: 2.220 mm
Gesamtradstand: 8.630 mm
Radstand mit Tender: 14.567 mm
Leermasse: 55,2 t
Dienstmasse: 61,5 t
Dienstmasse mit Tender: 99,4 t
Reibungsmasse: 28,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Treibraddurchmesser: 1.920 mm
Laufraddurchmesser vorn: 1.009 mm
Laufraddurchmesser hinten: 1.009 mm
Zylinderanzahl: 2
ND-Zylinderdurchmesser: 760 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 500 mm
Kolbenhub: 650 mm
Kesselüberdruck: 13 atm
Rostfläche: 2,88 m²
Strahlungsheizfläche: 13,00 m²
Rohrheizfläche: 165,30 m²
Tender: 52
Wasservorrat: 15,5 m³
Brennstoffvorrat: 6,0 m³ Kohle

Die Dampflokomotivreihe ÖNWB XVIb waren Schnellzug-Lokomotiven der Österreichischen Nordwestbahn (ÖNWB).

Die acht Maschinen wurden von der Lokomotivfabrik der StEG 1901 an die ÖNWB geliefert, die die Verbundmaschinen als Reihe XVIb bezeichneten. Die Bestellung einer Nassdampfvariante kam nicht zustande, sodass die Reihe XVIa nicht besetzt wurde. Die Reihe XVIb musste schneller sein als die Schnellzugsmaschinen der StEG, damit die ÖNWB mit dieser konkurrieren konnte. Tatsächlich war sie leistungsstärker als vergleichbare ältere Reihen der Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (KFNB) und k.k. österreichischen Staatsbahnen (6, 106 und 206). Der Kessel war gleich jenem der ÖNWB XIV, die Zylinder glichen jenen der kkStB 106.

Nach der Verstaatlichung 1909 bezeichneten die kkStB die Lokomotiven dieser Reihe als Reihe 208.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen alle Maschinen zur ČSD, die sie als Reihe 264.4 einordnete und bis 1937 ausschied.

Literatur

  •  Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918. Verlag Slezak, Wien 1978, ISBN 3-900134-40-5.
  •  Helmut Griebl: ČSD-Dampflokomotiven. Teil 2, Verlag Slezak, Wien 1969.
  •  Alfred Horn: Die Österreichische Nordwestbahn. In: Die Bahnen Österreich-Ungarns. Band 1, Bohmann Verlag, Wien 1967.