Burg Rundersburg

p1p3

Burg Rundersburg
Entstehungszeit: um 1150
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: St. Leonhard am Hornerwald
Geographische Lage 48° 37′ 1,2″ N, 15° 30′ 15,4″ O48.61699815.504284Koordinaten: 48° 37′ 1,2″ N, 15° 30′ 15,4″ O
Burg Rundersburg (Niederösterreich)
Burg Rundersburg

Die Ruine der Burg Rundersburg steht nordwestlich von St. Leonhard am Hornerwald im Waldviertel in Niederösterreich (Österreich). Die Anlage gehört zum Typus der Höhenburgen.

Geschichte

Die Rundersburg wurde im Jahr 1150 erbaut, und sollte gemeinsam mit der auf dem gegenüberliegenden Ufer der Kamp erbauten Burg Schauenstein (Pölla), den Zugang vom Kamptal in das Fräntal überwachen, und den Weg von Gars am Kamp nach Pölla sichern. Im Jahr 1182 wurde die Ronenberg erstmals urkundlich erwähnt. Rone bedeutet mittelhochdeutsch Baumstamm, und könnte auf die riesigen Baumstämme hindeuten, die heute noch die Burg umgeben. Es sind mehrere Besitzer der Burg verzeichnet, bereits im Jahr 1300 wurde die Burg jedoch verlassen und verfiel. Heute sind noch Teile des ehemaligen Bergfrieds erhalten.

Weblinks