Eva Weissenberger

Eva Weissenberger (* 3. Oktober 1972) ist eine österreichische Journalistin.

Weissenberger ist innenpolitische Redakteurin und stellvertretende Leiterin des Wiener Büros der Kleinen Zeitung.

Sie begann ihre Karriere 1998 bei der Tageszeitung Die Presse. Daneben leitete und moderierte sie bei dem Wiener Kabel-Fernsehsender TIV das wöchentlich ausgestrahlte Polit-Magazin Newsroom. Von 2000 bis 2006 arbeitete sie als Politikredakteurin bei der Wochenzeitung Falter. Freitags erschien ihre Kolumne Weissraum in der Tageszeitung Die Presse. In den Jahren 2000 und 2001 war sie Moderatorin der Internet-Fernsehdiskussion Echtzeit auf wienweb.at. 2006 wechselte Weissenberger zum ORF, wo sie für die Zeit im Bild sowie die Magazine Report und wie bitte? Beiträge gestaltete beziehungsweise als Außenmoderatorin im Einsatz war.

Eva Weissenberger war Dozentin an der Österreichischen Medienakademie, Kuratorium für Journalistenausbildung in Salzburg und unterrichtet an der FHWien. Im Frühling 2004 erhielt sie das Ambassador Milton Wolf Fellowship für die Duke University in Durham, North Carolina.

Wie im November 2011 bekannt wurde, wird Weissenberger ab November 2012 Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten.[1]

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. "Eva Weissenberger wird Chefin der Kleinen Zeitung Kärnten", Kleine Zeitung, 29. November 2011
  2. "Kurt-Vorhofer-Preis" für Eva Weissenberger , Kleine Zeitung, 6. Mai 2009