Hans Schmid (Musiker)

Hans Schmid (* 20. November 1893 in Kleintajax bei Znaim; † 27. Mai 1987 in Amerika) war ein österreichischer Komponist, Arrangeur und Dirigent.

Sein Vater war Landwirt und Tanzmusiker in einer Tanzkapelle, in der auch Hans Schmid bereits als Kind mitspielte. Im Ersten Weltkrieg war Hans Schmid in Galizien stationiert, wo er den Rainermarsch komponierte. Insgesamt komponierte er über 250 Werke, darunter 70 Märsche und über 30 Konzertstücke. Hans Schmid war zwischen 1922 bis 1925 Gemeindesekretär in Straßwalchen und leitete auch als Kapellmeister das Orchester der Theatergesellschaft. Mit seiner Frau wanderte er in den 1950ern nach Salt Lake City in die USA aus. Ein Ehrengrab auf dem Salzburger Kommunalfriedhof erinnert an ihn.

Literatur

  •  Karl Müller/Johann Müller: Hans Schmid (1893 – 1987). Ein Komponistenleben. Salzburger Blasmusikverband, Salzburg 1993.
  • Sepp Voithofer: Staßwalchen. Geschichte unserer Heimat. 1988, Marktgemeinde Straßwalchen: Eigenverlag.

Weblinks