Hermann Pedit

Hermann Pedit (* 1933 in Lienz, Osttirol) ist ein österreichischer Maler und Bildhauer, der in Lienz lebt und arbeitet.

Leben

Nach seiner 1950 abgeschlossenen Lehre als Kunstschlosser im väterlichen Betrieb war Pedit kurz an der Innsbrucker Malschule, dann an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er in den Jahren von 1954 bis 1955 bei Sergius Pauser und 1955 bis 1959 bei Fritz Wotruba studierte. Sein Abschluss-Diplom erhielt Pedit 1958 in der Meisterklasse von Fritz Wotruba.

Er war neben Oswald Kollreider Mitglied beim 1956 von Franz Walchegger (1913-1965) und Josef Manfreda (1890-1967) gegründeten Akademischen Künstlerbund Osttirol, der im Rahmen der ersten Gruppenausstellung Osttiroler Künstler im selben Jahr im Tiroler Kunstpavillon reüssierte. 1958 Mitgründung der Wiener Galerie Synthese, die durch eine medial ausgetragene Diskussion ihre gegenläufige Kunstpositionierung zur Gruppierung rund um die von Monsignore Otto Mauer gegründete "Galerie nächst St. Stephan" zeigte.

Walchegger, Manfreda, Leopold Ganzer und Hermann Pedit sind die Gründungsinitiatoren der 1964 eingerichteten Städtischen Galerie in Lienz (bis 2004). In Bildzyklen, wie "Nacht der Seele", eine Serie von 64 Ölgemälden, die Erlebnisse der Jugoslawienkriegsschauplätze in den 1990-Jahren aufarbeitet, oder musikinduzierte Malzyklen drückt er Gefühlswelten in Öl auf Leinwand aus.

Ausstellungen

Zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen, Einzelausstellungen unter anderem:

Weblinks