Hinterer Rettenbach

Hinterer RettenbachVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Oberösterreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Teichl → Steyr → Enns → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Unterhalb der Rettenbachhöhle
47° 45′ 29″ N, 14° 19′ 1″ O47.7581514.316852777778670
Quellhöhe ca. 670 m ü. A.[1]
Mündung an der Pyhrn Autobahn in die Teichl47.74981388888914.248316666667530Koordinaten: 47° 44′ 59″ N, 14° 14′ 54″ O
47° 44′ 59″ N, 14° 14′ 54″ O47.74981388888914.248316666667530
Mündungshöhe ca. 530 m ü. A.[1]
Höhenunterschied ca. 140 m
Länge 6,5 km[1]Vorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Hintere Rettenbach ist ein rechter Zufluss der Teichl im Sengsengebirge in Oberösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Rettenbachquelle

Der Hintere Rettenbach entspringt unterhalb der Rettenbachhöhle, dem sogenannten Teufelsloch, aus einer Karstquelle. Es existieren drei Hauptaustrittsstellen. Bei Niederwasser tritt das Wasser etwas unterhalb aus blockigen Klüften im linken Berghang aus. In heißen Sommern ist der obere Quellbach ganz trocken, so dass der Hintere Rettenbach aus immer aktiven Übersprüngen an den Fischteichen am Jagdhaus Rettenbach entspringt. Nach Starkregenereignissen oder der Schneeschmelze kann das Wasser sogar aus dem Höhlenportal des Teufelsloches, mit einer Schüttung von mehreren Kubikmetern pro Sekunde kommen. Das Einzugsgebiet umfasst sicher den zentralen Teil des Sengsengebirges um den Hohen Nock (1.963 m).

Verlauf

Unterhalb der Quelle trifft der Hintere Rettenbach auf den Fischbach und nimmt dessen Fließrichtung an. Bei Lengau unterquert er die Pyhrn Autobahn und mündet in die Teichl.

Zuflüsse

  • Fischbach (links)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Google Earth