Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bernstein (Burgenland)

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bernstein im Burgenland enthält die 10 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Bernstein im Burgenland, wobei drei Objekte per Bescheid sowie sechs Objekte nach § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt wurden.

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Steinbogenbrücke Datei hochladen Steinbogenbrücke
ObjektID: 129242
Status: Bescheid

seit 2012


Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 2921; 2942; 2926
Pfarrhof
Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 8069
Status: § 2a
Hauptstraße 45
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 182
f1
Evangelisches Pfarrhaus
Datei hochladen
Evangelisches Pfarrhaus
ObjektID: 8071
Status: § 2a
Hauptstraße 46
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 261
f1
Evang. Pfarrkirche A.B.
Datei hochladen
Evang. Pfarrkirche A.B.
ObjektID: 8070
Status: § 2a
Kirchengasse 1
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 263
Als Bethaus 1787 erbaut und 1791 um einen Turm erweitert. Nach einem schweren Brand 1880 wurde der Turm und das nebenstehende Pfarrhaus restauriert. Der Altar im Inneren zeigt ein Bild mit der Auferstehung Christi, die Orgel wurde 1868 von H. Böttcher aus Magdeburg gebaut.
Burg Bernstein
Datei hochladen
Burg Bernstein
ObjektID: 8072
Status: Bescheid
Schloßweg 1
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 1; 3
siehe Burg Bernstein
Madonnenschlössl Datei hochladen Madonnenschlössl
ObjektID: 49650
Status: Bescheid
Steinwandweg 6
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 823
Von Husarenmajor Georg Gyömörei nach Streitigkeiten mit seinem Schwager Graf Almasi, Besitzer der Burg Bernstein, 1923 als "Trotzburg" erbaut. Das Erdgeschoss ist aus Serpentin gemauert. Die beiden Obergeschosse sind durch eine Holzbalkenkonstruktion getrennt, welche aufwändige Schnitzereien zeigt. Auf dem Dach befinden sich zwei Wasserspeier. 1957 wurde die Trotzburg vom Österreichischen Roten Kreuz als Unterkunft für Flüchtlingskinder erworben. Heute dient es als Veranstaltungszentrum.
Kath. Pfarrkirche hl. Michael
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Michael
ObjektID: 8068
Status: § 2a
hinter Hauptstraße 45
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 184
Im 15. Jh. errichtet und 1733 von der Witwe des Grafen Ludwig Batthyány renoviert und erweitert. Der barocke Hochaltar zeigt eine Kreuzigungsgruppe. Sehenswert sind die gotische Sakramentsnische und die romanischen Fenster.
Ehem. Pranger Datei hochladen Ehem. Pranger
ObjektID: 8073
Status: § 2a
Hauptplatz
Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 430/1
Achteckiger frühbarocker Pfeiler am Hauptplatz
Wegkapelle Datei hochladen Wegkapelle
ObjektID: 8076
Status: § 2a

Standort
KG: Bernstein
GstNr.: 3276
am Haus angebrachte röm. Grabstele Datei hochladen am Haus angebrachte röm. Grabstele
ObjektID: ArD-1-043
Status: Bescheid
Rettenbach Nr. 14
Standort
KG: Rettenbach
GstNr.: 240

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[2] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing