Reitbach (Gemeinde Eugendorf)

f1

Schwaighofenberg (Rotte)
Reitbach (Gemeinde Eugendorf) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Salzburg-Umgebung (SL), Salzburg
Gerichtsbezirk Thalgau
Pol. Gemeinde Eugendorf  (KG Schwaighofen)
Ortschaft Schwaighofen
Koordinaten 47° 50′ 35″ N, 13° 9′ 2″ O47.84305313.1505740Koordinaten: 47° 50′ 35″ N, 13° 9′ 2″ O
Höhe 740 m ü. A.
Gebäudestand 11 (Adressen, 2012)
Postleitzahl A-5301 Eugendorf

f0

Statistische Kennzeichnung
Zählbezirk, Zählsprengel Eugendorf-Süd (50310 002)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; SAGIS; SAGIS[1]

Reitbach ist ein kleiner Ort zwischen Salzburger Seengebiet und Salzburger Voralpen im Land Salzburg und Ortsteil der Gemeinde Eugendorf im Bezirk Salzburg-Umgebung.

Geographie

Schwaighofenberg liegt drei Kilometer südlich von Eugendorf auf um die (740 m ü. A.) in einer Passlandschaft direkt am Alpenrand, die hierorts ebenfalls Schwaighofner Berg genannt wird und die Fortsetzung des Heuberg–Petersberg-Zugs nach Osten bildet.

Der Ort sind etwa ein Dutzend Häuser am Unterreithbach, dem oberen Lauf des Burgstallbachs zum Eugenbach, die zuerst nordostwärts fließen, und dann in weiten Bogen nach Westen schwenken und der Salzach zufließen. Sie verteilen sich entlang der L254 Reitbergstraße, die von der Reitbergsiedlung an der L103 Thalgauer Landesstraße nach Unterkoppl führt.

Nachbarorte
Kalham Reitberg

Reitberg-Burgstall
Schwaighofenberg Nachbargemeinden Schwöllern
Pabenwang Schwaighofen-Egg

Geschichte

Im Ort wurde 2007 von der Salzburg AG die erste Biogas-Tankstelle Österreichs errichtet.[2]

Einzelnachweise

  1. Reitbach wurde in älteren Ausgaben der Österreichischen Karte ÖK50 hierorts geführt, die neueren Ausgaben geben Schwaighofenberg; zur Moränenformation siehe dort
  2. Herbert Dachs, Roland Floimair (Hrsg.): Salzburger Jahrbuch für Politik 2007, Böhlau Verlag Wien, ISBN 978-320578295-7, S. 183
.