Unterpichling

Unterpichling ist ein Dorf in der Gemeinde St. Georgen im Lavanttal im Bezirk Wolfsberg, in Kärnten/Österreich.


Es leben ca. 70 Personen in diesem kleinen Dorf im Süden des Lavanttal's. Ein Holzbaubetrieb beschäftigt über 20 Personen, viele anderen Familien haben nach wie vor eine Landwirtschaft. National und sogar international wurde der kleine Ort bekannt, als man heraus fand, dass es sich hier um das einzige Nichtraucherdorf weit und breit handelte. Etwa zwischen 1997 und 2000 brachten der ORF und PRO7 einen Fernsehbericht, aber auch die Österreichische Wochenzeitung NEWS berichtete darüber.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Im Jahre 1255 schenkte Graf Siegfried von Pfannberg dem Stift St. Paul unter Abt Leutold ein Bauerngut in Puhelarn (Unterpichling, damals auch Unter-Bichling) und ein weiteres bei Entresdorf (Andersdorf).[1]

Geografische Lage

Unterpichling liegt zwischen St. Paul, Maria Rojach und St. Georgen im Lavanttal. Der Ragglbach streift den Ort im Süden und viele Familien können frisches Quellwasser ihr eigen nennen. Auch im Süden befindet sich der Pichlinger Kogel, der beinahe komplett mit Wald übersät ist. Darin findet man im Sommer auch immer wieder Eierschwammerln und andere Waldgüter.

Produktionen

Im Ort selbst werden Brot, Eier, Milch, verschiedenstes Fleisch aus Rindern/Schweinen und sogar hochwertigstes Hochlandrindfleisch hergestellt.

Eine Zimmerei ist auf Dachstühle und Innenausbauten spezialisiert, übernimmt aber bereits komplette Häuserbauten (Holzriegelbau).

Einzelnachweise

  1. K. Tangl, in AÖG 18.Band, 1857, Seite 129

46.72083333333314.875277777778Koordinaten: 46° 43′ 15″ N, 14° 52′ 31″ O