Wetterkoglerhaus

Wetterkoglerhaus
OeAV-Hütte Kategorie II
Wetterkoglerhaus
Lage am Gipfel des Wechsels; Niederösterreich/Steiermark; Talort: Mönichwald
Gebirgsgruppe Wechsel (Berg)
Geographische Lage 47° 31′ 50,1″ N, 15° 54′ 51,5″ O47.53057315.9143071743Koordinaten: 47° 31′ 50,1″ N, 15° 54′ 51,5″ O
Höhenlage 1743 m ü. A.
Wetterkoglerhaus (Österreich)
Wetterkoglerhaus
Besitzer Sektion Gebirgsverein des ÖAV
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 10 Betten, 36 Lager, 8 Notlager
Winterraum Lager
Weblink +43/3336/4224
Hüttenverzeichnis OeAV

Das Wetterkoglerhaus ist eine Alpenvereinshütte des OeAV in 1742 m Höhe, am Gipfel des Hochwechsels an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Lage knapp neben dem flachen Gipfel lässt einen schönen Fernblick von der Hütte zu und ist deswegen ideal für Gewitterbeobachtungen. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Kapelle, in der manchmal Bergmessen abgehalten werden.

Geschichte

Die Schutzhütte wurde 1899 von der Alpine Gesellschaft „Die Wetterkogler", einer Gruppe des Österreichischen Gebirgsvereins, erbaut.[1]

Zugänge

Zu Fuß
  • Von Mönichkirchen (ca 3 Stunden)
  • Von Mönichwald zu Fuß oder mit der Sesselbahn auf die Mönichkirchner Schwaig (ca 3 Stunden zu Fuß)
  • Von Mariensee (ca 2,5 Stunden)
  • Von Aspang über die Mönichkirchner Schwaig (ca 4 Stunden)

Die Hütte kann auch über einen Forstweg von Mönichwald aus erreicht werden.

Galerie

Einzelnachweise

  1. Imo Eberhard Irsay: Wetterkoglerhaus. Austria-Forum, ServusTV, 28. Juni 2012, abgerufen am 18. Oktober 2012.