unbekannter Gast

Rose von Jericho#

Foto: Doris Wolf
Foto: Doris Wolf

Die Weihnachtsrose (Anastatica hierochuntica) ist ein Kreuzblütler, der in den Wüstengebieten von Ägypten, Palästina und Arabien wächst. Pilger und Händler brachten sie nach Europa. Die "Wüstenrose" gehört zu den wechselfeuchten (poikilohydren) Pflanzen, die wie vertrocknet aussehen. Sobald sie feucht werden, entfalten sich die eingerollten Ästchen und Blätter und werden grün. In der Natur beginnen die Samen bei Regen sofort zu keimen. 

Die "Auferstehungspflanze" ist bei uns besonders zu Weihnachten beliebt. Aus der Art des Öffnens schloss man auf Ernte, Wetter und Weinbau. In den 1930er-Jahren wurde das lang haltbare Gewächs als Wundermittel gegen Motten, Rauch, als Badezusatz und zur Nervenstärkung angepriesen. Auch moderne Esoteriker schreiben ihr übernatürliche Kräfte zu. In einer Blumenhandlung in der Wiener Innenstadt ist die Pflanze (2009) um 4,50 bis 5,80 Euro erhältlich.


Quellen:
Beitl: Wörterbuch der deutschen Volkskunde. Stuttgart 1974. S.680
Wikipedia: Echte Rose von Jericho (Stand 10.8.2008)