unbekannter Gast

Gebietsverluste Österreichs in den napoleonischen Kriegen#

Verluste an Napoleon

Die Kriege Napoleons gegen Österreich, dessen Herrscher Franz 1804 die Kaiserwürde angenommen und 1806 auf den Titel des römisch-deutschen Kaisers verzichtet hatte, waren von großen Territorialverlusten begleitet: Belgien, die Lombardei, die Vorlande, Venetien, Tirol, das erst 1805 gewonnene Salzburg, das Innviertel, Kärnten, Istrien, Dalmatien, Kroatien und Westgalizien.