Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Ascher, Leo#

* 17. 8. 1880, Wien

† 25. 2. 1942, New York (USA)


Jurist und Operettenkomponist


Leo Ascher
Leo Ascher. Foto, um 1925
© Bildarchiv d. ÖNB, Wien, für AEIOU

Besuchte nach der Promotion zum Dr. jur. 1904 das Wiener Konservatorium, wo er Schüler von Franz Schmidt war, und begann zu komponieren. 1905 veröffentlichte er seine erste Operette. 1912 wurde sein größter Erfolg "Hoheit tanzt Walzer" in Wien uraufgeführt.

Er schuf mehr als 30 Singspiele und Operetten und schrieb auch Lieder und Chansons. Zu seinen bekanntesten Werken zählt auch "Bruder Leichtsinn". Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten musste er in die USA emigrieren.


An seinem Wohnhaus in Wien 2, Kurzbauergasse 6, ist eine Gedenktafel angebracht.


Im 13. Wiener Bezirk ist ihm eine Gasse gewidmet.