unbekannter Gast

Mayr, Michael#

* 10. 4. 1864, Adlwang (Oberösterreich)

† 21. 5. 1922, Waldneukirchen (Oberösterreich)

Historiker und Politiker (Christlichsoziale Partei)


Michael Mayr. Foto, um 1920., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.
Michael Mayr. Foto, um 1920.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Ab 1892 im Tiroler Landesarchiv Innsbruck (1897-1919 Direktor), ab 1900 auch Universitätsprofessor für Neuere Geschichte in Innsbruck, 1907-11 Reichsratsabgeordneter, 1908-14 Abgeordneter zum Tiroler Landtag, 1919-20 Mitglied der Konstituierenden Nationalversammlung, 1920-22 Abgeordneter zum Nationalrat, 1919/20 Staatssekretär; konnte in Verhandlungen die Verfassung von 1920 durchsetzen. 1920 Leiter der Staatskanzlei an der Spitze der Proporzregierung, von November 1920 bis 1. 6. 1921 Bundeskanzler und Außenminister eines christlichsozialen Minderheitskabinetts. Trat wegen der beabsichtigten Anschlussabstimmung in der Steiermark zurück.

Werke (Auswahl)#

  • W. Lazius als Geschichtsschreiber Österreichs, 1894
  • Der Generallandtag der österreichischen Erbländer in Augsburg 1525/26, in: Zeitschrift des Ferdinandeums III/38, 1894
  • Erinnerungen an A. Hofer, 1899
  • Die Beziehungen Deutschlands zu Italien, 1901
  • Der italienische Irredentismus, ²1917

Literatur#

  • H. J. W. Kuprian, Zwischen Wissenschaft und Politik, Die politische Entwicklung M. Mayrs von 1907-22, Dissertation, Innsbruck 1985
  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Neue Deutsche Biographie