unbekannter Gast

Neumann, Franz von (der Jüngere)#

* 16. 1. 1844, Wien

† 1. 2. 1905, Wien

Architekt


Franz von Neumann d. J. Foto, um 1890., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.
Franz von Neumann d. J. Foto, um 1890.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Schüler und Mitarbeiter Friedrich von Schmidts; ab 1883 selbständig; 1889-1900 Mitglied des Wiener Gemeinderats, 1891-95 Stadtrat. Baute viele Villen, Wohn- und Amtsgebäude sowie Kirchen. Entwickelte sich von einer eher strengen Neurenaissance zu späthistoristischen Formen. Sein Vater Franz von Neumann der Ältere (1815-1888) und sein Bruder Gustav von Neumann (1856-1928) waren ebenfalls bekannte Architekten.

Werke (Auswahl)#

Wien:
  • Arkadenhäuser am Rathausplatz, 1878-83 (zum Teil mit F. Schmidt)
  • Villa Kuffner und kuffnersche Sternwarte, 1884-86/90
  • Antoniuskirche in Favoriten, 1896-1901

Niederösterreich:

  • Villa Erzherzog Wilhelm, Baden, 1883
  • Habsburgerwarte auf dem Hermannskogel, 1888

Tschechien:

  • Rathaus in Reichenberg/Liberec, 1892

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon