unbekannter Gast

Rosner, Karl#

* 5. 2. 1873, Wien

† 6. 5. 1951, Berlin (Deutschland)

Erzähler und Lyriker


Sohn von Leopold Rosner. Redakteur der "Gartenlaube", später Herausgeber der cottaschen Monatsschrift "Der Greif"; leitete 1919-34 die Wiener Filiale des Cotta-Verlags. Im Frühwerk ("Der Ruf des Lebens", 1902) noch dem Fin de Siècle verhaftet, vertrat er ab 1914 in populären historischen Romanen eine deutsch-patriotische Linie ein ("Der deutsche Traum", 1916; "Der König", 1920), plädierte jedoch zugleich für Toleranz; von der völkischen Literaturkritik deshalb als "Schrittmacher des Judentums" angegriffen.