unbekannter Gast

Seitelberger, Franz#

* 4. 12. 1916, Wien

† 2. 11. 2007, Wien

Neurologe und Universitätsprofessor


Franz Seitelberger
Franz Seitelberger. Foto, 1995.
© Franz Seitelberger, privat, für AEIOU
1959-87 Vorstand des Neurologischen Instituts der Universität Wien, 1970-90 Direktor des Instituts für Hirnforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1975-77 Rektor der Universität Wien. Maßgebliche Leistungen auf den Gebieten der Neurologie, Neuroanatomie und Neuropathologie, insbesonders zum Altern des Gehirns und neurodegenerativen Prozessen.

Franz Seitelberger erhielt 1987 den Ernst-Schrödinger-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Werke (Auswahl)#

  • Zur Neuropathologie des Alkoholismus, 1962
  • Grundzüge der morphologischen Entwicklung des Zentralnervensstems, 1967 (mit K. Jellinger)
  • Zur Immunopathogenese der Hirngewebsläsionen bei Multipler Sklerose, 1969
  • Lebensstadien des Gehirns, 1978
  • Umwelt und Gehirn, 1980
  • Wie geschieht Bewußtsein?, 1987
  • Gehirn, Bewußtsein, Erkenntnis, 1995 (mit E. Oeser)
  • Mehr als 400 wissenschaftliche Publikationen