unbekannter Gast

Zauner, Franz Anton von#

* 5. 7. 1746, Unterfalpetan (Gemeinde Kaunertal, Tirol)

† 3. 3. 1822, Wien


bedeutendster Bildhauer des Klassizismus in Österreich


Franz Anton von Zauner. Lithographie von J. Ziegler., © Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
Franz Anton von Zauner. Lithographie von J. Ziegler.
© Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU

Ab 1766 in Wien tätig, zunächst dem Stil Georg Raphael Donners verpflichtet (Neptunbrunnen in Schönbrunn, 1775), wandte sich während seines Romaufenthalts (1776-81, mit Friedrich Heinrich Füger) einem der Antike nachempfundenen strengen Klassizismus zu.

Ab 1782 Professor und 1806-15 Direktor der Wiener Akademie der bildenden Künste. Mit seinem Hauptwerk, dem Reiterstandbild Josephs II. (nach Entwurf Fügers, 1795-1806, Josefsplatz in Wien), erneuerte er den durch den Bleiguss verdrängten Bronzeguss in Österreich.

Werke (Auswahl)#

  • Neptunbrunnen in Schönbrunn, 1775
Denkmäler:
  • Graf Fries, Bad Vöslau, 1793-95
  • Leopold II., Georgskapelle der Wiener Augustinerkirche, 1806
  • Reiterstandbild Joseph II., 1795-1806
  • Bildnisbüsten, Grabmäler

Literatur#

  • H. Burg, Der Bildhauer F. A. Zauner und seine Zeit, 1915
  • Klassizismus in Wien, Ausstellungskatalog, Wien 1978